Sonntag, 11. Mai 2014

Felders Lektion 163: Dänischer Plunder


Jetzt habe ich mir tatsächlich gute drei Wochen eine Felderpause gegönnt. Doch nun wird es Zeit, das Plunder-Kapitel abzuschließen.

Zwei Lektionen stehen noch aus. Und zwar die dänischen Plunder in zwei Varianten.

Dänische Plunder enthalten auf die gleiche Menge Mehl mehr Butter als der Deutsche Plunder.

Das Rezept lässt sich gut nachvollziehen, auch wenn ein, zwei Bilder nicht ganz stimmig sind.
Plunderteig zu Quadraten schneiden, in die Mitte einen Klecks Mandelmasse geben und die Ecken daraufklappen.


In die Mitte kommen karamellisierte Himbeer-Karamellapfelstücke.


Gut möglich, dass bei mir mal wieder etwas schief gelaufen ist. Wie dem auch sein, keinem von uns haben diese Plunder überzeugen können. Sie schmecken, aber die deutschen Plunderstücke haben uns wesentlich besser geschmeckt.

Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.

Das Rezept ist aus dem Kapitel "Brioches und Plundergebäck".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.