Mittwoch, 9. April 2014

Felders Lektion 73: Früchte-Dacquoise


Am Wochenende gab es eine weitere Schnitte aus Felders Tortenkapitel: Früchte Dacquoise.
Haselnuss-Dacquoiseböden mit weißer Schokoladencreme und vielen Früchten.

Die Schnitte schmeckte uns dreien ganz wunderbar und wurde auch ruckzuck aufgegessen.

Ich habe die Haselnüsse kräftig abgeröstet, den Cointrau in der Schokoladencreme weggelassen und als Früchte habe ich frische Ananas (Torte war ja zum Sofortverzehr gedacht), frische Himbeeren, Birnen aus der Dose (natursüß) und Mandarinenfilets aus der Dose (natursüß) verwendet.
Die Menge für den Boden habe ich halbiert, die Crememenge und die Früchtemenge habe ich gedrittelt.
Mein Rahmen hat die Maße 17 cm x 17 cm.
Ansonsten habe ich mich im Groß und Ganzen ans Rezept gehalten.

Wer das Buch nicht hat, aber am Rezept interessiert ist, findet das Originalrezept z.B. auf dem Blog "La Cuisine de Steph" oder auf deutsch bei Eva "kochpoetin".

Der Haselnuss-Dacquoiseboden ist besser geworden als erwartet und hat richtig gut geschmeckt. *freu*




Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.

Kommentare:

  1. Sieht super bei dir aus! Mein war zwar lecker, aber sah nicht so top aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Finde ich ja klasse, dass du den Kuchen auch gebacken hast.

      Löschen