Samstag, 29. März 2014

Felders Lektion 179: Orangen-Schokoladen-Brot


Dieses Brot habe ich schon vor einer Weile gebacken. Es ließ sich leicht herstellen und es hat uns sehr gut geschmeckt.
Es ist wunderbar weich und durch die Schokotropfen und die Orangenschalen sehr aromatisch.
Da mir das Brot gut gefiel, hier die Kurzform des Rezepts.

Zutaten für eine 25 cm Kastenform

370 g Mehl Type 405 (ich: 200 g Type 550, 170 g Type 405)
15 g Zucker
2 TL Salz (das fand ich viel zu viel und nahm nur 1 TL)
15 g frische Hefe
200 ml Wasser
20 g Milchpulver (ich: Vollmilchpulver)
60 g kandierte Orangenschalen guter Qualität (die Schalen dürfen nicht hart sein)
50 g weiche Butter
70 g Schokoladentropfen

Zubereitung

Die Orangenschalen in kleine Würfel schneiden.
Aus den Zutaten einen Hefeteig kneten und zum Schluss die Orangenwürfel und die Schokoladentropfen einkneten.


1. Gare ca. 60 min
Teig entgasen, zur Rolle formen und in die gefettete Form legen. Gleichmäßig andrücken.


2. Gare ca. 90 min.


Backen bei 180°C Umluft, 20 - 25 min.
Nach dem Backen sofort aus der Form stürzen.


Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.

Das Rezept ist aus dem Kapitel "Brioches und Plundergebäck".

Kommentare:

  1. Da bekomme ich glatt wieder Lust zum Brot backen. Danke fürs Rezept! Liebe grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich habe nach deinen Keksen einen Rosinen-Guglhupf gebacken, in der Erwartung, der sei wie Kuchen, aber der war bzw ist eher wie Frühstücksbrot. :-P

      Löschen