Sonntag, 23. März 2014

Apfelkaltschale


Diese Kaltschale hat uns sehr gut geschmeckt. Das Rezept hierfür stammt aus dem Buch "Patisserie" von Kurt Matheis.

Zutaten für 10 Portionen

1 kg säuerliche Äpfel
200 g Zucker (ich: ca. 1/5 der Zuckermenge)
15 g Geleegusspulver (ich: Tortengusspulver)
1 l Weißwein (ich: Apfelsaft)
6 cl Calvados (weggelassen)
1 TL Zimt
Mark von einer Vanilleschote

Zubereitung

Äpfel schälen, vierteln, entkernen, würfeln.
Wein mit Zucker, Zimt und Vanillemark aufkochen und die Apfelwürfel darin blanchieren.
Durch ein Sieb geben. Flüssigkeit auffangen.
Eine Hälfte der Apfelwürfel pürieren und in die Flüssigkeit einrühren.
Geleegusspulver mit etwas kaltem Wasser anrühren und in die Flüssigkeit einrühren.
Unter Rühren zum Kochen bringen und gut durchkochen lassen.
Kalt stellen.
Restliche Apfelwürfel und Calvados zugeben.

Die Kaltschale gut gekühlt mit leicht geschlagener Sahne und Krokant  garnieren.

Krokant
45 g Zucker
30 g Mischung aus gehobelten und gehackten Mandeln (oder Haselnüssen)
Zucker hellbraun schmelzen lassen, dann Mandeln hinzufügen und vermengen.
Masse auf einem leicht gefetteten Backblech dünn verstreichen und erkalten lassen.
Den Krokant fein zerstoßen.


Quelle: Matheis, Kurt, Patisserie, Matthaes Verlag 1998

Thema: Die Welt der Patisserie

1 Kommentar:

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.