Montag, 17. Februar 2014

Felders Lektion 199: Saftige Pistazienküchlein


Die Masse für diese Küchlein wird im Blitzhacker hergestellt. Felder arbeitet sehr viel mit diesem Gerät. Für mich ist es noch sehr ungewohnt.
Als Backform habe ich eine Mini-Muffinform verwendet und bei 1/4 Menge etwa 8 Stück herausbekommen.

Gebacken habe ich die Lektion zweimal. Einmal mit Pistazienpaste und mit Himbeeren gefüllt.
Und einmal statt mit Pistazienpaste mit Maronenpüree. Letztere konnten mich jedoch nicht so überzeugen. Da fehlte mir etwas. Wahrscheinlich die Füllung. Oder ein Topping.

Zutaten

125 g Puderzucker
165 g gemahlene Mandeln
125 g Butter, lauwarm zerlassen
20 g Pistazienpaste
4 Eier
125 g Himbeeren
100 g Pistazienkerne, gehackt

Zubereitung

Puderzucker, Mandeln und Pistazienpaste in einen Blitzhacker (Nicht zu klein! Die Eier kommen noch rein!) geben und mixen. Die Eier einzeln einrühren. Alles zu einer homogenen Masse pürieren.
Zum Schluss die flüssige, lauwarme Butter hinzugeben und noch paar Sekunden weitermixen.
Die Masse bis zu 3/4 in die Mulden einer Silikonbackform für Petits Fours (so steht es im Buch) füllen.
In jedes Küchlein mittig eine Himbeere zur Hälfte eindrücken und mit den gehackten Pistazien bestreuen.

Im auf 180°C O/U-Hitze vorgeheizten Ofen ca 12 - 15 min backen.

Die Küchlein haben gut geschmeckt.
Das größte Problem, das ich hatte, war, sie unversehrt aus meiner Form zu bekommen ... ^^;;


Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.

Das Rezept ist aus dem Kapitel "Petit Fours und Mignardises".

Kommentare:

  1. Da hätt ich ja gern das Rezept, weil die echt lecker aussehen und ich mir die Pistazien-Himbeeren-Kombination gut vorstellen kann. Sieht ja schon schön von den Farben her aus!!! Pistazienpaste ist aber nicht wirklich preiswert. Hast du sie online gekauft? Ich habe sie bisher sonst nur im Kadewe gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rezept habe ich eingefügt.
      Die Pistazienpaste habe ich bei Aurelie online gekauft, da ich eh was bei ihr bestellen wollte.
      In Berlin habe ich die Paste noch im Frischeparadies gesehen sowie bei Goldhahn und Sampson. Auch so 11, 12 Euro.
      Ich kann dir auch was abfüllen (10 g für 1,20 €) und dir am 2.3. mitbringen.

      Löschen