Sonntag, 19. Januar 2014

Felders Lektion 94: Zitronenmarzipan


Marzipan wird mit Vanillemark, Zitronenschale und Zitronensaft verknetet, mit weißer Schokolade ummantelt und in Puderzucker gewälzt.
Ich fand dieses Zitronenmarzipan angenehm säuerlich und erfrischend.

Versuch 1 erfolgte mit Marzipanrohmasse, mit der ich lieber arbeite, da sie nicht so süß ist. Daher ist das Innere auf dem oberen Foto sehr gelb.
Diese Kugeln waren auch etwas fester.

Versuch zwei erfolgte mit hellerem Marzipan. Da das fertige Zitronenmarzipan sehr weich war, musste ich noch gemahlene Mandeln zugeben.


Ein einfaches schmackhaftes Rezept, bei dem mir jedoch aufgefallen ist, dass Felder gar nicht zwischen Marzipan und Marzipanrohmasse unterscheidet.
Bei ihm heißt es lediglich "weiße Marzipanmasse".  Und da er genau diese zum Eindecken oder für Marzipanfiguren verwendet, gehe ich halt davon aus, dass Marzipan gemeint ist und nicht Marzipanrohmasse.

Ach ja, für die, die es nicht wissen, Marzipan ist eine Mischung von Marzipanrohmasse und Puderzucker.

Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.

Das Rezept ist aus dem Kapitel "Schokoladige Leckereien".

Kommentare:

  1. ich glaube es gibt in anderen ländern weißes marzipan, zumindest habe ich sowas auch in nem englischen rezept mal gesehn...aber keine ahnung was das dann genau ist...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mari
    Muss mich auch mal wieder melden, ich hab zwar dein blog immer verfolgt :)
    aber nicht viel geschrieben. aber nun geht es wieder los (seis mit kommentieren und mit selber bloggen)

    das Rezept kam grad richtig da ich noch 400gr Marzipan Rohmasse übrig habe.
    Schöne grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.