Freitag, 31. Januar 2014

Felders Lektion 107: Schokoladen Madeleines


Auch bei den Madeleines wird bei Felder gebräunte Butter verwendet. Da ich Madeleines nur mit geschmolzener Butter, aber nicht mit gebräunter Butter kenne, war ich erstaunt.
Bei der Menge habe ich mich an die Erfahrung bei den Financiers gerichtet.

Der Teig ist zäh und fest und ich hatte Mühe, ihn in meine Silikonform zu bekommen. Bei diesem Rezept wäre eine Metallform wohl praktischer gewesen.
Auch war ich enttäuscht, dass das Muster nicht so gut ausgeprägt war. :-(
(Ich habe diese Form hier verwendet.)

Geschmacklich schön. Haben an die Financiers erinnert. Aber auch kein Highlight.
Welche ich besser fand (also Financiers oder Madeleines) kann ich gar nicht sagen.
Von der Zubereitung her fand ich die Financiers sympathischer.

Auf das Eintauchen in Schokolade habe ich verzichtet.

Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.

Das Rezept ist aus dem Kapitel "Schokoladige Leckereien".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen