Montag, 2. Dezember 2013

Wochenrückblick 25.11. - 1.12.

Die letzte Novemberwoche war vom Gedanken des "Fertig-werden-Wollens" bestimmt.
Und ich bin froh, es auch so weit geschafft zu haben.

Montag, der 25. November 2013


Montags ist es bei mir küchentechnisch oft ruhig. Meist bin ich, so wie heute, einkaufen und schreibe meinen Wochenrückblick, der auch einige Zeit in Anspruch nimmt.

Das einzige, was ich heute backe, sind Windbeutel (ungefüllt).

Dienstag, der 26. November 2013

Heute ist Windbeuteltag. Ich backe Windbeutel in drei verschiedenen Festigkeiten und stelle dazu sechs verschiedene Füllungen her:
Vanillepudding, Matchapudding, Schokoladenpudding, Sahne mit Cointrau, Joghurtsahne und Himbeersahne.


Einige davon nehme ich nachmittags mit raus auf den Spielplatz.
Ach ja, da der Opa für heute abgesagt hat, darf Kazu noch ein Weilchen mit seiner Freundin draußen rumtoben.
Dann geht es mit dem Bus nach Hause. Eine Reihe weiter sitzt ein Mann mit dem Rücken zu uns.
Kazu (nicht gerade leise): "Mama, warum hat der Mann da keine Haare?"
Ich: "Manche Leute verlieren ihre Haare, wenn sie älter werden."
Kazu: "Aber das sieht blöd aus!"
Der Mann hat sich nichts anmerken lassen, ob er uns gehört hat ... ^^;;

Abends gibt es Kazus geliebte Apfelmuscreme zum Nachtisch.


Mittwoch, der 27. November 2013

Seit es so früh dunkel wird und es auch tagsüber oft verhangen ist, ist die Zeit zum Fotografieren sehr knapp bemessen. Vor allem, wenn man wie ich auf Tageslicht in der Fotoecke angewiesen ist. Da bin ich sehr froh, dass ich zu Hause arbeite und mir dann die Zeit nehmen kann.

So lichte ich heute eine heiße Schokolade nach Felder ab (schnell, bevor sie kalt wird), einen Glühwein (Felder) und weil ich grad dabei bin, meinen Green Smoothie.^^


Zum Mittag gibt es u.a. die Reste des gestrigen Nimono (nach japanischer Art gekochtes Gemüse)


Nachmittags spiele ich mit Zucker rum


und abends serviere ich als Nachtisch ein Schokoladen-Timbale, das jedoch zu fest geworden ist. Mir aber gerade deswegen gut schmeckt. :-P Ich mag ja keine flüssige Schokolade.


Zum Abendessen gab es übrigens u.a. Pak Choi mit Tofu inspiriert von Daniis gewoktem Gemüse.


Donnerstag, der 28. November 2013

Heute vormittag kommt meine Schwiegermutter vorbei, um einen Adventskalender für Kazu abzugeben. Sie bringt ein wenig Zeit mit, so dass wir uns noch nett unterhalten können. :)
Nach ihrem Besuch stelle ich die Trüffel fertig, die ich gestern vorbereitet habe. (Die Bällchen haben einen Durchmesser von ca. 2,5 cm.)


Später gibt es noch einen zweiten Timbale Versuch.

Freitag, der 29. November 2013

Die Nacht war unruhig. Wir hatten alle Probleme zu schlafen und auch Kazu ist mehrmals nachts wach geworden. So kommt es, dass er heute morgen lange schläft. Ich lasse ihn ausschlafen. Als er endlich kurz vor neun wach wird, ist es zu spät für den Kindergarten. :-P
So bleibt er bei mir zu Hause und begleitet mich vormittags bei meinem Einkauf.

Mittags probiere ich ein neues Auflaufgericht aus: Einen orientalisch angehauchten Auberginenauflauf mit Reisnudeln. Den Schafskäse lasse ich weg.


Ich finde ihn okay, Kazu kann sich mit den Auberginen nicht anfreunden.

Ich widme mich noch einer Weihnachtskonfitüre (Felder) und dem Zucker spinnen.
Dann wird es Zeit aufzubrechen. Heute Nachmittag ist Kinderkirche.
Nach anfänglicher Schüchternheit genießt Kazu das Beisammensein mit den anderen Kindern und mag gar nicht mehr nach Hause. :-D

Samstag, der 30. November 2013

Zum Frühstück teste ich die Weihnachtsmarmelade:


Später werden noch zwei weitere Schokoladenspeisen getestet: Brownies mit Blauschimmelkäse und ein Schokoladenmousseherz.


Nachmittags backe ich Plätzchen, da der erste Advent ansteht und dazu gehört bei uns einfach ein gefüllter Plätzchenteller.^^

Abends freuen sich die Männer auf die Cheeseburger mit Austernpilzen. Leider habe ich keine Zeit gehabt, um schöne Fotos zu knipsen.


Sonntag, der 1. Dezember 2013, 1. Advent

Der Tag beginnt heute mit Wohnung dekorieren. Ich hänge Weihnachtsschmuck auf und die Lichterkette. Stelle die Adventskalender hin und bastle Kazu noch eine Nummernschachtel, damit er auch weiß, welcher Tag heute ist. Und natürlich wird der Plätzchenteller gefüllt.


In die Schachtel kommt eine Kleinigkeit zum Naschen. :-D


Anschließend geht es in die Küche. Heute soll es etwas Besonderes zum Frühstück geben und so backe ich seit langem mal wieder Brötchen.
Petit Pan und Bacon-Cheese Buns.


Mittags gibt es einen Flammkuchen, nach einem Rezept das ich bei "Christina macht was!" gefunden habe.


Allerdings schaffe ich es nur, ein Foto VOR dem Backen zu knipsen. Als er schön duftend aus dem Ofen kommt, denke ich nicht mehr ans Fotografieren. :-P

Während am Nachmittag die beiden Männer rumtoben, backe ich erneut Brandteig und koche Pudding für die Füllungen.

Leider gab es abends noch Stress wegen der Weihnachtsfeier am 26.12., die bei uns stattfinden sollte, die ich aber aufgrund Platzmangels dann absagen musste. Ich kann hier nicht näher darauf eingehen, aber das hat mich richtig fertiggemacht bzw tut es noch.

Ich wünsche euch eine friedliche Adventszeit.

Kommentare:

  1. Das du keine Zeit hattest um die Fotos schön zu bekommen von den Burgern kann ich verstehen, die sehen voll Appetitlich aus ^_^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Freut mich zu hören. Wenn man sie selbst zubereitet, weiß man wenigstens, was drin ist und kann voller Genuss zubeißen. Nur zum selber Brötchen backen reichte die Zeit an dem Tag nicht.

      Löschen
  2. Hallo Mari :D

    Ich liebe es deine Wochenrueckblicke zu lesen :D Also Windbeutel mit Matcha-Fuellung hab ich auch schon mal gegessen. Die kann man bei uns im Japan Centre kaufen. Aber ich bin mir sicher deine frischen schmecken mindestens 1000 mal besser.
    Du hast dekoriert? Ich werde wohl nichts dekorieren. Ich bin ja so gar nicht in der Stimmung fuer Weihnachten. Alles geht hier ein bisschen drunter und drueber. Mein Freund und ich wollten im Dezember nach Japan fliegen, aber irgendwie klappt nichts. Er hat viel zu tun und deshalb haben wir auch noch gar keine Tickets und dennoch will er noch in diesem Jahr fliegen... Mal sehen ^^;;;

    Die Brownies mit Blauschimmelkaese finde ich sehr interessant. Ich habe ehrlich gesagt noch nie Schimmelkaese gegessen >.<

    Ich wuensch dir was, liebe Mari ^_^/

    Alles Liebe,
    Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So spontan noch? Ich dachte, ihr seid vollauf mit Umzug beschäftigt.
      Dekorieren muss sein, wenn man ein Kind hat. *g*
      Blauschimmelkäse ... meiner Meinung nach hast du nichts verpasst. :-P
      Ich drück dir für Japan die Daumen.

      Löschen
  3. Brownies mit Blauschimmelkäse? Naja, sie gehen ja auch mit Salzkaramell. :-) Und auch wenn ich mich wiederhole, ich bin immer wieder beeindruckt darüber, was du in einer Woche alles schaffst. Lass dich wegen der Weihnachtsfeier nicht stressen, ich hoffe, inzwischen hat sich alles geklärt.
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird halt woanders gefeiert, wo mehr Platz ist, aber die Tochter aus erster Ehe meiner Schwägerin, die ich wegen Platzmangel quasi ausladen musste, und mein Bruder, der sauer ist, dass ich das getan habe, sind halt deswegen stinkig mit mir. Ist dumm gelaufen. :-(

      Löschen
  4. Diese Woche finde ich hast du mal wieder sehr viel geschafft und vor allem auch ziemlich unterschiedliche Arten an Essen.
    Besonders sagen mir die Burger zu und die Apfelmuscreme, Aber auch Flammkuchen esse ich sehr gerne, müsste ich für uns hier eig. auch mal machen.
    Besonders gewagt finde ich die Kombination Brownies mit Blauschimmelkäse, darunter kann ich mir wirklich nichts geschmacklich vorstelllen :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mag Blauschimmelkäse nicht sonderlich, daher konnten mich die Brownies auch nicht so überzeugen. Zum Glück habe ich nur eine kleine Portion mit Käse gemacht.
      Die Burger könnte ich glatt wieder essen, obwohl ich auch nicht so der Burger Fan bin. :-D

      Löschen
  5. oh jeee. es tut mir leid, dass du gerade geknickt bist. hoffentlich bekommst du bald verständnis von den betroffenen entgegen gebracht.
    ansonsten versuch dich abzulenken. ich finde kazu's meinung zu glatzen recht erheiternd. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Ich neige leider oft dazu, mir die dicksten Fettnäpfchen auszusuchen. :-(
      Ansonsten
      Kindermund tut Wahrheit kund. :-D

      Löschen