Donnerstag, 7. November 2013

Crème d'Anjou クレーム・ダンジュ


Dies war bis dato ein mir unbekanntes Dessert. Es ist ein traditionelles französisches Dessert der Provinz Anjou, das alsWeinbaugebiet bekannt ist.
Typisch für diese Creme ist die Verwendung von Fromage blanc und dass man die Creme zum Schluss abtropfen lässt.

Da ich es so klassisch wie möglich haben wollte, habe ich mir aus dem Lafayette einen französischen Fromage Blanc geholt.
Statt Fromage blanc kann man wohl auch hiesigen Quark nehmen.

Bei der Soße war ich dann jedoch nicht so pingelig. Alkohol halt. Ich habe einfach angedickte und aromatisierte Süßkirschen dazu gereicht.

Mein Mann meinte, das Dessert erinnere ihn an die Quarkspeise "Leckermäulchen", die er in seiner Jugend gerne gegessen habe.
Zusammen mit den Kirschen war es auf jeden Fall eine nette Abwechslung, auch wenn das Dessert jetzt nicht so ganz mein Fall war.

Zutaten für etwa 3 Personen

Creme
100 g Fromage blanc
40 g Frischkäse
25 g Eiweiß
30 g Zucker
100 g Schlagsahne

Soße
250 g Schwarzkirschen ohne Kerne
Mark einer Viertel Vanilleschote
120 g Zucker
50 ml kräftiger Rotwein (am besten aus dem Anjou Weinbaugebiet)

Zubereitung

Creme
Fromage blanc und Frischkäse Zimmertemperatur nehmen lassen.
Einzeln glattrühren, dann miteinander vermengen.
Eiweiß mit Zucker zu Eischnee aufschlagen.
Schlagsahne cremig schlagen.
Die Sahne mit der Käsemasse vermengen und den Eischnee unterheben.
Die Masse muss nicht ganz homogen werden.


Konisch zulaufende Gläser mit Gazetücher auslegen und die Creme in die Tücher verteilen.


Die Tücher oben zudrehen.
Ein paar Stunden im Kühlschrank stehen lassen.

Soße
Kirschen, Vanillemark und Zucker in einen Topf geben.
Wenn die Kirschen Saft lassen, den Topf aufs Feuer stellen, Masse aufkochen lassen.
Auf kleine Hitze stellen. Wein hinzugießen und 20 min etwa köcheln lassen. Die Kirschen sollen ihre Form behalten. Soße abkühlen lassen.

Fertigstellung
Die Cremehalbkugel auspacken und auf einen Teller geben. Die abgetropfte Flüssigkeit wird nicht weiter benötigt.


Die Creme mit der Soße (es passen auch andere Früchte dazu) zusammen servieren.


Füllt man die Creme ohne Abhängen direkt in Schälchen, wird es doch ziemlich flüssig.


Das Rezept stammt aus dem Buch "はじめての手作りお菓子 Home made sweets", das ich im Einleitungspost (Buchvorstellung) zu dieser Reihe vorgestellt habe.

Kommentare:

  1. Ahhhh so hast Du die Kugelform hinbekommen. Ich hatte schon seit Deinem Wochenrückblick überlegt, wie man denn so einen schöne Form hinbekommt.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.