Samstag, 23. November 2013

Apfel-Fleisch-Auflauf


Ein Auflauf, der sich leicht zubereiten lässt und uns allen dreien geschmeckt hat.

Zutaten

500 g mehligkochende Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Bund Majoran oder Petersilie
500 g säuerliche Äpfel
200 g gemischtes Hackfleisch
1 EL Öl
2 Eier
1/2 TL Kümmelkörner
Salz
Pfeffer
125 ml Brühe
100 g Crème fraîche
150 g Gratinkäse (oder würziger: Gruyère oder Raclette Käse)
1 EL Butter

Zubereitung

Auflaufform fetten.
Kartoffeln schälen, waschen und grob raspeln.
Zwiebeln schälen und würfeln.
Kräuter waschen, trockentupfen. Blättchen abzupfen und fein hacken.
Äpfel vierteln, schälen, entkernen und grob raspeln.
Hackfleisch mit Öl, Eiern, Kümmel, Salz und Pfeffer (kräftige Prise) gut verkneten.
Mit Kartoffeln, Zwiebeln, Kräuter und Äpfel vermischen.
In die Form geben.
Brühe mit Crème fraîche verrühren. Über der Masse verteilen.
Käse draufgeben.
Butterflöcken darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C O/U-Hitze etwa 45 min backen.


Wir haben den Auflauf nach dem Backen noch mit der Chûnô-Sauce von Bull-Dog gewürzt.


Quelle: Aufläufe - Die besten Rezepte in 1000 Küchen getestet, Bassermann 2004.

Kommentare:

  1. Hey :D

    Sieht lecker aus. Die Sosse haben wir auch, Ich liebe die *o*

    Liebste Gruesse ;)
    Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Bist du schon auf oder noch wach?
      Kannst du auch nicht schlafen?

      Löschen
    2. Ich habe in letzter Zeit so ein Problem mit schlafen. Ich bin nachts einfach nicht muede und dann morgens erschlagen... Naja. :)
      Und du? Ist es wegen deinem Magen? Ich hoffe dir geht es bald besser!
      Alles Liebe,
      Jade

      Löschen
  2. Da ist er ja. :-) Kommt sofort auf meine "Liste" für nächste Woche! Die Sauce habe ich leider nicht, mal sehen, ob ich nach den Etikettangaben etwas in die Richtung basteln kann.
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laut Vorgabe wird der ohne Soße gegessen. Aber mir fehlte ein wenig Pfiff. (Vielleicht weil der Käse zu mild war.)

      Löschen
  3. mmmhh, klingt ja spannened... Die Sauce ist mir auch unbekannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu dir fällt mir gleich Blumenkohl in Bananensauce ein. ^^

      Löschen
  4. Das ist ja mal ein interessantes Rezept ;)
    Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie diese Kombo schmeckt, anhören tut's sich erstmal ungewohnt Apfel mit Fleisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich arbeite gerne mit Obst. Das Schweinefilet in Kiwikruste
      http://mari-to-kazuo.blogspot.de/2012/05/schweinefilet-mit-kiwikruste.html
      ist auch köstlich.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.