Samstag, 19. Oktober 2013

Vanilla bavarois バニラババロア


Nach vielen Variationen von Purins/ Crème Caramel geht es nun weiter mit der Crème bavaroise, der bayerischen Creme. Die mag ich sehr gerne und nach dem Durchbacken meines Buches
とびきりのおいしさのババロアズ "Alleine erlernbar: Die hervorragende leckere Crème bavaroise"
war sie mir auch sehr vertraut.

Das folgende Rezept ist aus meinem Buch はじめての手作りお菓子Home made sweets "Die ersten selbstgemachten Süßspeisen" . Der Klassiker schlechthin: Die Vanille Creme bavaroise.


Im Buch wird sie noch mit einer Orangen-Karamellsoße serviert. Die Crème ist samtig fein und hat nicht enttäuscht. Nur die Soße war mir zu süß.


Zutaten für 6 Förmchen von 6 cm Durchmesser und  4 cm Höhe

Crème
5 g Blattgelatine (3 Blatt)
250 g Milch
1/4 Vanilleschote
60 g Eigelbe (3 x Gr. L)
45 g Zucker
130 g Sahne

Orangen-Karamellsoße
50 g Zucker
Saft einer Orange (ca. 100 ml)
20 ml Grand Marnier

Zubereitung

Crème bavaroise
Die Gelatine in reichlich Wasser einweichen.
Die Vanilleschote auskratzen.
Milch mit Schote und Vanillemark bis kurz vorm Siedepunkt erhitzen.

In eine hitzestabile Schüssel Eigelbe und Zucker weiß-cremig rühren.
Die heiße Milch nach und nach einrühren.
Wieder zurück in den Topf geben.
Bei schwacher bis mittlerer Hitze unter Rühren am Boden auf 83°C erhitzen.
Die Temperatur ist erreicht, wenn die Masse andickt und wenn man beim Entlangziehen am Boden eine Spur hinterlässt (Masse teilt sich) bzw wenn man den Schaber mit der Masse überzieht, mit dem Finger durchgeht und eine Linie zurückbleibt, die nicht verläuft.

Ist die Temperatur erreicht, Topf sofort vom Herd nehmen und auf ein nasses Tuch setzen (reduziert die Hitze).
Die aufgequollene Gelatine ausdrücken, einrühren und auflösen.
Die Creme durch ein Sieb in eine Schüssel seihen.
Die Schüssel in ein Kaltwasserbad stellen

Die Sahne zu 80% cremig schlagen (am besten die Schüssel in ein Eiswasserbad stellen).

Die Creme durch ständiges Rühren auf 18°C abkühlen.
Ein Drittel der Sahne einrühren. Die Masse zur restlichen Sahne geben und die Massen behutsam vermengen.

In die Förmchen füllen und etwa 6 h im Kühlschrank fest werden lassen.

Orangen-Karamellsoße
Zucker gleichmäßig auf dem Boden eines Topfs verteilen und bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen.
Gegebenenfalls den Topf sanft schwenken, damit der Zucker gleichmäßig schmilzt.
Wenn der Zucker karamellbraun wird, den Orangensaft (am besten etwas erwärmen) hinzufügen, den Topf schwenken, so dass sich der Karamell löst.
Die Soße durch ein Sieb in eine Schüssel seihen, abkühlen lassen und den Likör einrühren.

Um die Creme aus den Förmchen zu lösen, die Förmchen (davon ausgehend, dass es sich um Metallförmchen handelt) kurz in ein 50°C heißes Wasserbad tauchen.
Mit den Fingern behutsam die Oberfläche vom Rand abziehen.
So kommen sie in der Regel gut aus der Form.


Das Rezept stammt aus dem Buch "はじめての手作りお菓子 Home made sweets", das ich im Einleitungspost (Buchvorstellung) zu dieser Reihe vorgestellt habe.

Motto: Backen wie in Japan.^^

Kommentare:

  1. Die muss ich unbedingt auch ausprobieren! :D Ich liebe Bayerische Creme <3!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maki, ja die Cremes sind wirklich fein. Uns hat dazu eine Fruchtsauce sehr gut geschmeckt.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.