Sonntag, 27. Oktober 2013

Felders Lektion 29: Kleine Cremetöpfchen


Die Grundmischung besteht aus Milch, Sahne, Eigelb und Zucker. Diese Grundmischung wird einmal mit Vanille, einmal mit Tee (Englische Teemischung) und einmal mit Kaffee aromatisiert.


Die Cremes werden im Ofen bei 90°C gegart.

Die Konsistenz ist wie etwas festerer Flan (Pudding). Die Textur kommt mir grob vor.


Mein Fazit: Man kann es essen. Aber einmal reicht.
(Vielleicht liegt es am Sojadrink?)
Zum Glück habe ich nur diese drei Töpfchen zubereitet.

Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Die hohe Schule der Patisserie" von Christophe Felder.
Die Buchvorstellung findet ihr HIER.
Die Ausgarnierung stammt von mir.

Und nebenbei bemerkt, dies ist mein 1000. Post. Unglaublich!

Kommentare:

  1. Hey hey :D Alles Gute zum 1000. Post meine Liebe! *knuff dich*
    Ich hoffe das noch tausende mehr folgen :D Ich mag deinen Blog einfach :3

    Liebe Gruesse

    AntwortenLöschen
  2. Ach, bin nur ich Jade^.^ Hab Namen geaendert :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, 1000 sind auf jeden Fall schon eine ganze Menge. Gratuliere! Ich mache jetzt die Matcha-Vanille-Mousse.^^
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Eva.
      Bin gespannt, wie sie dir schmeckt. Ach was, ich platze vor Neugier. :-D

      Löschen