Dienstag, 15. Oktober 2013

Chia Seed Peanut Butter Cookies


Als ich über das Rezept bei Orangenmond gestolpert bin, war klar, das ist es. Denn ich hatte alle Zutaten da und das Originalrezept von Yummy Mummy Kitchen hörte sich vielversprechend an.

Vor allem werden für das Rezept genau solche Zutaten benötigt, wie sie bei mir schon länger ungenutzt im Schrank stehen:

Chia Samen
100 % natives extra Bio fair trade Kokosnussöl
Bio-Erdnusscreme
Bio und Fairtrade Schokodrops


Allerdings muss bei der Umrechnung etwas schief gegangen sein, denn ich bekam etwa 35 Cookies heraus. Bei Yummy Mummy Kitchen steht etwas von zwölf ... Ähem.^^;;
Geschmeckt haben sie uns jedenfalls. :-D

Zutaten für ca. 35 Cookies

110 g Haferflocken
1 TL Backpulver
60 g Mehl
1,5 EL Chia Samen
55 g Coconut Oil
80 g Muscovado Zucker
170 g Erdnusscreme
2 Eier
Einige Tropfen Vanilleessenz
Um die 80 g Schoko-Stückchen

Zubereitung

Kokosnussöl mit Zucker cremig rühren.
Erdnusscreme hinzufügen.
Eier einrühren.
Vanille einrühren.
Mehl, Backpulver und Chia Samen mischen und auf die Masse sieben. Einarbeiten.
Haferflocken untermischen.
Schoko-Stückchen untermischen.

Mit den Händen Kugeln formen und diese aufs Blech setzen. Die Cookies laufen kaum breit.

Bei 175°C O/U-Hitze ca 10 - 12 min backen.


Abkühlen lassen und servieren.^^

Kommentare:

  1. Hallo Mari,
    schön, dass Du bei meinem Event dabei bist! Und dann auch noch 4 Zombies auf einmal, wow!

    <3-liche Grüße,
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich über diesen Anstoß. *g*
      Super Event Idee.

      Löschen
  2. Ui, das klingt ja lecker. Bis auf das Kokosöl hab ich auch alles da - ob ich auch stattdessen Erdnussöl nehmen könnte? Ich werds' wahrscheinlich heut Abend testen. :D

    Danke für das Rezept und liebe Grüße für dich!

    LG, Natsuki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Originalrezept ist Butter als Alternative angegeben.
      ich wünsche dir gutes Gelingen.

      Löschen
  3. Ich will die auch testen, mal sehen ob ich es hinbekomme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind die Zutaten nicht schwer zu bekommen?

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.