Sonntag, 1. September 2013

Chinakohlsalat mit Mangostreifen (nach Hessler)


Dieser Salat steht vom August noch aus. Er ist schön saftig, dennoch knackig und mein Mann und ich fanden, dass gerade die Mangostreifen im Salat der Clou sind.

Das Rezept ist aus meinem Buch "Naturküche für Genießer" von Doris-Katharina Hessler, deren Buch ich HIER vorgestellt habe. Es befindet sich im Kapitel "Vorspeisen und Salate".

Zutaten

Ca. 500 g Chinakohl (brutto)
1 vollreife Mango
50 g Walnüsse
150 g Mungbohnensprossen
50 g frischer Ingwer

Dressing
1 Knoblauchzehe (ich würde den das nächste Mal weglassen)
Salz, schwarzer Pfeffer
2 EL Sojasoße
2 EL Weißweinessig
Saft von zwei Orangen (ca. 200 ml)
6 EL Sesamöl (ich fand 4 El ausreichend)

Zubereitung

Vom Chinakohl die äußeren Blätter entfernen (und entsorgen). Strunk (großzügig) abschneiden.
Die Blätter längs in der Mitte durchschneiden, dann quer in ca.1 cm breite Streifen schneiden.
Mango schälen. Fruchtfleisch in Streifen schneiden.
Walnüsse hacken und rösten. Abkühlen lassen.
Sprossen verlesen.
Ingwer schälen und reiben.
Kohl, Mango, Walnüsse, Sprossen und Ingwer in einer großen Schüssel vermischen.

Dressing
Knoblauch fein hacken (oder pressen, wie es beliebt).
Mit Salz, Pfeffer, Sojasoße, Essig und Saft verrühren.
Unter Rühren das Öl nach und nach zugießen.

Die Salatzutaten mit dem Dressing begießen, alles vermengen und den Salat etwa 1 h durchziehen lassen.

Da es spät war, gab es bei mir am Abend der Zubereitung nur eine kleine Portion.


Schön fruchtig frisch und trotzdem knackig.
Am nächsten Tag gab es den Salat dann zum Mittagessen. Er hatte zwar mittlerweile ganz schön gesaftet und etwas an "Knackheit" verloren, schmeckte aber dennoch. (siehe Foto am Postanfang).

Quelle: Doris-Katharina Hessler, Naturküche für Genießer, Mosaik Verlag GmbH, München 1992

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.