Sonntag, 14. Juli 2013

Weitere Frühstücksrezepte nach Rauter

Zimtschnecken, Scones und Rosinenbrötchen bilden den Abschluss des Frühstück-Kapitels von Rauters Buch "einfach vegan".

Da mir die Zimtschnecken so schon zu fettig waren, habe ich den Guss weggelassen.


Der Teig ist schön, aber alles in allem fand ich die Schnecken einfach zu fettig und zu süß.
Das Bild im Buch weckt auch nicht gerade den Appetit.

Die Scones gefielen mir da schon besser, vor allem frisch schmecken sie gut, aber ein "mmh" konnten sie mir auch nicht entlocken.


Die Rosinenbrötchen wollten bei mir nichts werden. Der Teig war superweich und wollte nicht hochgehen.

nach der 1. Gare

Auch hatte ich nach den letzten Rezepten keine so große Lust aufs Experimentieren. Schließlich habe ich ja bereits ein ganz wunderbares veganes Brötchenrezept an der Hand, und zwar die Petits Pains.
Daher habe ich abgebrochen und den Teig entsorgt.

Von 13 Rezepten des Frühstückskapitels konnten mich fünf Rezepte wirklich überzeugen. Diese fünf Rezepte waren für mich eine wirkliche Bereicherung und ich bin gespannt, was mich im Vorspeisenkapitel erwartet.

1 Kommentar:

  1. Dann kommt du ja bald zu den Sommerrollen. Ich habe das Buch schon lange nicht mehr und stelle fest, dass es manchmal gut ist, nicht alles auszuprobieren. ;-)
    Und? Ist der neue Kühlschrank schon eingebaut?
    Ich wünsche dir (euch) einen wunderschönen Restsonntag!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.