Montag, 3. Juni 2013

Wochenrückblick 27.5. - 2.6.

Memo für mich. Folgende Rezepte der letzten Wochen fehlen noch:
Vanilla Chiffon Cake aus Home Made Sweets
Matcha Biskuitrolle
Biskuitrolle 1 (saftig und weich, Einkesselmethode) + Buchvorstellung

Montag, der 27. Mai 2013

Da Kazu außer Haus ist, verbringe ich einen ruhigen Morgen. Energie tanken ist angesagt und den gestrigen Tag verdauen.
Zum Mittagessen koche ich mir Spargel und stelle mir aus den gestrigen Zutaten ein schönes Essen zusammen.


Danach hole ich Kazu von Babasan ab. Die beiden spielen gerade Verstecken.
Da wir viel Gepäck haben (ich habe einen Handgepäckskoffer zum Hinterherziehen vermacht bekommen), geht es schnurstracks nach Hause. Wir haben Glück und kommen trocken nach Hause.

Dienstag, der 28. Mai 2013

Heute früh geht es bei mir weiter mit Backen, denn der Geburtstag von meinem Papa ist in zwei Tagen und er hat sich von mir eine Torte gewünscht.

Ich möchte ihm etwas richtig feines backen und beschließe, die Ananas-Sahnecreme-Kuppeltorte aus meinem Patisseriebuch zu backen. Ein Wagnis, da ich sie zum ersten Mal backe, aber ich bin zuversichtlich und notfalls habe ich Zeit eingeplant für einen zweiten Versuch.

Für die Torte müssen hergestellt werden:
Heller Biskuitboden
Schoko-Biskuitboden
Gefüllte Biskuitroulade
Mürbeteigboden
Krokant
Caracasboden (sagte mir gar nichts und ich war gespannt)
Ananaswürfel
bayerische Creme (Crème bavaroise)
Geleeguss
gehobelte, geröstete Haselnüsse oder Mandeln
Deko-Obst

Nachdem ich Kazu im Kindergarten abgeliefert habe, gehe ich noch fehlende Zutaten einkaufen. Dann wird weiter gebacken.

Ich komme gut voran und habe bald alle Böden fertig. Und da ich grundsätzlich immer nasche, weiß ich, dass sie geschmacklich gut sind. Bei dem Buch hätte ich auch nichts anderes erwartet. :)

Ach ja, mittags gab es wieder Salat.


Mittwoch, der 29. Mai 2013

Als Kazu im Kindergarten ist, sichte ich meinen Schrankinhalt auf der Suche nach einer geeigneten Kuppelform. Meine Schüssel sind entweder zu klein oder haben einen zu flachen Boden. Meine ganz große Party-Salatschüssel macht einen guten Eindruck. Etwas riesig, aber mal schauen.

Als ich mit der Crème loslegen will, klingelt das Telefon. T., meine Schwägerin möchte Kazu vom Kindergarten abholen. Da habe ich natürlich nichts dagegen. Im Gegenteil, das kommt mir gerade recht.

Und so kann ich ungestresst mich meiner Crème widmen. Doch manchmal bin ich einfach nur doof.
Meine Creme wird nicht fest. Zum Glück war ich wenigstens so geistreich und habe die flüssige Masse nicht in die mit Biskuit ausgelegte Form gekippt.
Irgendwann - reichlich spät, wie ich finde- klingelt es in meinem Kopf. Frische Ananas und Gelatine - da war doch was! Ich Volltrottel!

Als Kazu gegen halb sechs nach Hause gebracht wird und zum Glück noch gut drauf ist, gehe ich gleich mit ihm los einkaufen. Ananassaft, Sahne, Eier und Milch brauche ich.

Dann überlasse ich Kazu seinem Spielzeug und koche erneut die Crème, die dieses Mal glücklicherweise einwandfrei gelingt.
Hin und wieder kam Kazu zwar an "Mama, spielst du mit mir?", aber er ließ sich vertrösten (was nicht immer der Fall ist).

Mein heutiges Mittagessen war natürlich wieder ein Salat. Schließlich muss der große Berg, den ich für Sonntag gekauft hatte, ja aufgebraucht werden.
Statt mit dem asiatischen Dressing gab es jedoch eine Avocado-Oliven-Creme dazu.


Ich bin kein Fan von Oliven. Hin und wieder eine lasse ich mir ja schmecken, aber diese Creme war mir einfach zu olivig.
Warum ich mir sie dann überhaupt zubereitet habe, fragt ihr euch?
Haha, es ist halt das nächste Rezept in meinem Hessler-Buch gewesen (nach Register).
Und ausprobieren geht über studieren. *g*

Donnerstag, der 30. Mai 2013

Der große Tag ist da. Kuppeltorte stürzen und ausgarnieren. Sie wird nicht ganz so wie im Buch und ich muss etwas improvisieren.
Mitsamt der Torte hole ich Kazu frühzeitig vom Kindergarten ab und dann fahren wir von dort zusammen zum Opa (meinem Vater).
Alles Liebe zum Geburtstag!


Mein Vater freut sich riesig über die Torte und auch die anderen sparen nicht mit Komplimenten. Ich bin überglücklich. ^___^ Die Torte ist optisch, geschmacklich und resonanzmäßig ein großer Erfolg. :-)

Freitag, der 31. Mai 2013

Der Startschuss für meine nächste Übersetzung ist gefallen. Es geht bei mir nun mit Detective Conan Film 16 weiter. Mal sehen, was der kleine Mann dieses Mal so erlebt.

Heute kommt meine Tee-Überraschungsbox (Cuppa-Box) an, die ich mir bestellt habe. Fein verpackt, aber vom Inhalt bin ich ein wenig enttäuscht. Mal sehen, vielleicht stelle ich sie noch vor.

Ansonsten Regen, Regen, Regen und Sturmwarnung. Kazu und ich haben Glück und sind bereits zu Hause, als es so richtig anfängt zu schütten.
Was für ein Wetter. Bei dem Wetter frage ich mich, ob ich unbewusst Sommerschlaf gehalten habe und es jetzt schon wieder Herbst ist. o_O

Samstag, der 1. Juni 2013

Vormittags gehen Kazu und ich mal wieder zum Bio-Supermarkt einkaufen. Eigentlich eine schlechte Zeit, denn es ist mal wieder proppenvoll dort. Trotzdem haben wir unseren Spaß und beladen den Korb mit lauter Köstlichkeiten.^^

Nachmittags backe ich Kürbistörtchen. Ja, ich weiß, es ist keine Kürbissaison, aber es ist das nächste Rezept in meinem Backbuch "Alleine erlernbar: Die hervorragende leckere Crème bavaroise".Und ich will ja weiterkommen. :-P


Sonntag, der 2. Juni 2013

Heute hat meine Schwägerin Elisabeth Geburtstag. Sie hat zum Mittag und Kaffee und Kuchen eingeladen und wir gehen zusammen, also zu dritt hin.

Mal wieder zu dritt unterwegs zu sein, war richtig schön.
Wir verbringen einen netten Tag zusammen.

Ich hoffe, ihr hattet auch so eine schöne Woche und wünsche euch für diese Woche viel Sonnenschein.

Kommentare:

  1. Ananas + Gelatine sind also Feinde. Gut zu wissen. Werde gleich mal googlen, was es damit auf sich hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frische Ananas enthält das Enzym Bromelain, das die Gelatine angreift.

      Löschen
  2. So Sachen wie die mit der Creme passieren mir auch gern^^. Ist nicht weiter schlimm, liegt meist an mangelnder Aufmerksamkeit. Die Torte ist wirklich fantastisch geworden und ich freue mich mit dir, dass das dieses Mal wirklich gewürdigt wurde!
    Falls du dich wunderst. Das Wetter in Dänemark ist einfach zu ungemütlich (zum Zelten), also bleiben wir vorerst zu Hause. Mehr Zeit zum Kochen und Backen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Über diese Torte hätte ich mich auch riesig gefreut. Sie ist ja wunderschön geworden. Und jetzt wo du mich daran erinnerst. Detektiv Conan müsste ich auch mal weiter schauen! Aber ich habe nicht mal alle Teile der Serie gesehen und dann gibt es noch 16(!) Filme... oje...

    Ich genieße es übrigens immer sehr deinen Wochenrückblick ( und eigentlich jeden Post) zu lesen.

    Liebe Grüße
    Jamsingsama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ^_^
      Von der Serie kenne ich auch nur ein paar Teile aus der ersten Zeit.
      Seit Anime zum Beruf gehört, schaue ich in der Freizeit nicht mehr so viel. ^^;;

      Löschen
  4. Oh, das mit dem Bio-Laden kenne ich. Wieso gehen auch ausgerechnet gerade alle am Samstag einkaufen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht wahr.
      Scheint der Einkaufstag für die ganze Woche zu sein, denn die meisten hatten ihre Einkaufswagen bis oben hin voll.

      Löschen
  5. Deine Salate sehen wirklich appetitlich aus, gerade der vom Montag, mir tropft der Zahn. Es freut mich zu hören, dass Du für Deine Torte auch mal positive Resonanz bekommen hast. Ich bin da ja zum Glück immer verwöhnt. Wenn ich meine Kochexperimente zum Essen frei geben, bekommen ich meistens ganz viel Lob. ;D
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Ja, so viel Salate hatte ich schon lange nicht mehr.
      Ich habe noch ein ganzes Glas voller Möhrendressing, dass weg muss. Es wird also weiterhin Salat geben.^^

      Löschen
  6. Die Torte für deinen Vater finde ich auch klasse! Kein Wunder, daß er sich gefreut hat! :D Mmmmh, das Kürbistörtchen sieht auch lecker aus. Ich liebe Kürbis einfach.
    Liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, dass du das Kürbistörtchen erwähnst. Habe diese Ausgarnierung das erste Mal gemacht und war mir ganz unsicher, ob sie was taugt.

      Löschen
  7. Wow, die Kuppeltorte sieht toll aus! Vor denen hab ich ja einen Mordsrespekt.
    Ist die Kürbispaste(?) um das Törtchen rum selbstgemacht oder gekauft? Ich such nämlich noch nach welcher..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kürbispaste ist selbst zubereitet. Kürbisfleisch püriert, passiert, und mit geschlagener Sahne vermengt.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.