Samstag, 9. März 2013

French Toast mit Karamell-Birnen


Meine bisherigen French Toast wie das Strawberry French Toast oder das Möhren French Toast, aber auch frühere French Toasts basierten stets auf der Verwendung von Ei.
Nun war ich gespannt, wie ein eiloses French Toast schmeckt.

Das Rezept ist aus meinem R.Rauter-Buch "einfach vegan", das ich derzeit durcharbeite. Und auch dieses Rezept überzeugt und hat mir wie auch meinem Mann sehr gut geschmeckt.
Auf dem Foto sieht man es zwar nicht, als das obige Toast besteht aus zwei Scheiben, die mit Konfitüre gefüllt sind.

Zutaten für zwei dicke Frenchtoast

Karamell-Birnen
1 Birne
20 g gehackte Walnüsse
25 g brauner Zucker
1,5 EL Wasser
1 TL Zitronensaft
1/2 EL vegane Margarine (Alsan)
Vanille

French Toasts
175 ml Sojadrink
30 g Banane, geschält
30 g Mehl
10 g Zucker
1/2 TL Zimtpulver
5 g Hefeflocken
1/4 TL Weinstein-Backpulver
4 Scheiben Toastbrot
2 EL Johannisbeeren-Fruchtaufstrich (der Fruchtaufstrich sollte leicht säuerlich sein als Gegenpol zu den süßen Karamell-Birnen)
Öl zum Ausbacken

Puderzucker

Zubereitung

Karamell-Birnen
Birne vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden.
Zucker mit Wasser in einer kleinen Pfanne goldbraun karamellieiren lassen.
Zitronensaft zugeben (Achtung, es zischt), einrühren und auch Birnen und Walnusskerne dazugeben.
Alles schön mit Karamell überziehen, dann Margarine und Vanille (Mark, Extrakt, Zucker, oder so) dazugeben und einrühren.

French Toast
Sojadrink, Banane, Mehl, Zucker, Zimt, Hefeflocken und Backpulver in einen Mix-Becher geben und fein pürieren. 5 min quellen lassen.
Die Sojadrinkmasse in einen Suppenteller oder in eine flache Schüssel geben.

Version als Doppeldecker
2 Scheiben Toast mit dem Fruchtaufstrich bestreichen, mit jeweils einer zweiten Scheibe bedecken.
In einer Pfanne so viel Öl hineingießen, dass das Öl etwa 1 cm hoch ist. Bei mittlerer Hitze das Öl erhitzen (bei meinem Induktionsherd Stufe 5).
Die Doppel-Toasts von beiden Seiten in die Sojadrink-Masse tunken. Und dann in dem heißen Öl ausbacken. Einmal wenden.
Anschließend gut abtropfen lassen.

Version als einfaches Toast
Etwas Öl in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze erhitzen.
Toast von beiden Seiten in die Sojadrink-Masse tunken und dann von beiden Seiten in der Pfanne braten.

Die French Toast auf einen Teller geben und die Birnenscheiben mit den Walnüssen dekorativ darauf anrichten. Das einfache Toast noch mit einem Klecks Johannisbeerkonfitüre (oder auch Preiselbeeren) versehen.
Mit Puderzucker abstauben.


Kommentare:

  1. Ohhh sieht das lecker aus *-*

    Ach ich habe eine Frage... In meinem Feed sehe ich, dass du ein Rezept für Haferflocken Kekse online gesetzt hast, wenn ich aber drauf klicke wird mir hier angezeigt, dass es die Seite nicht gibt.

    Hast du das Rezept wieder runtergenommen oder spinnt Blogger grad rum? ^^

    LG,
    Atashi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Post war noch nicht fertig, habe aber aus Versehen den "veröffentlichen" Button gedrückt. daher habe ich den Post wieder weggenommen. Sorry.

      Löschen
    2. Ah okay :D Na dann bin ich mal gespannt darauf. ^^

      Löschen
  2. Ob French Toast das gleiche ist wie Arme Ritter?
    Die Hefeflocken wundern mich ein bisschen... dich auch?^^ Die haben doch so einen käsigen Geschmack.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, "Arme Ritter" ist das deutsche Äquivalent.
      Die Hefeflocken sind mir nicht negativ aufgefallen.

      Löschen
  3. Und arme Ritter heissen hier in der Schweiz "Fotzel-Schnitten". Kann ich nix dafür, dass die so ordinär heissen *gg*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da musste ich doch glatt erst einmal googeln, was "Fotzel" ist.
      Schurke, Bösewicht.
      Haha, passt doch. Die getunkten Brote bringen einen schließlich in Gefahr, viel zu viel zu essen. *g*

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.