Donnerstag, 28. Februar 2013

Sieferts Panettone


Ein weiteres Rezept aus dem letzten Kapitel "Kuchen, Torten, Desserts & andere Klassiker" des Buchs "Weihnachtsbäckerei" von B.Siefert.

Das Rezept ist für zwei Panettone ausgelegt und ich habe es geviertelt. Daher ist mein Hefegebäck nur halb so hoch und sieht nicht wirklich aus wie ein Panettone. Geschmacklich kommt er einem aber schon nahe. Ganz genau kann ich das jedoch nicht sagen, da es schon eine Weile her ist, dass ich einen italienischen Panettone gegessen habe.

Dieser hier schmeckt jedenfalls fein und buttrig. Mir persönlich jedoch zu buttrig.

Die Herstellung war etwas langwierig, da das Kneten einige Zeit in Anspruch genommen hat.
Ich habe die Butter in drei Etappen dem Hefevorteig hinzugefügt.
Ich habe noch nie einen so fettigen Hefeteig gehabt. Beim Kneten ist mir daher schon der Appetit vergangen.

Die Glasur ist lecker, mir aber viel zu schnell zu dunkel geworden. :-(
35 min etwa war mein Kuchenbrot im Ofen.


Trotz meiner Skepsis habe ich natürlich probiert und war überrascht, wie samtig der Panettone auf der Zunge ist. Ja, er schmeckt besser, als ich erwartet habe. Ein feiner, fruchtiger Buttergeschmack.
Nicht mein Favorit, aber ich kann mir gut vorstellen, dass er seine Liebhaber hat.


Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Weihnachtsbäckerei, Meine Backrezepte für die Weihnachtszeit" von Bernd Siefert vom Tre Torri Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen