Donnerstag, 13. Dezember 2012

Sieferts Apfel-Rum-Rosinen-Cookies


Nach den vielen harten Cookies bin ich froh, mal wieder in etwas weicheres beißen zu können.
Eine angenehme Abwechslung und die Rosinen und Äpfel machen diesen Cookie etwas saftig.
Vollkornmehl, Rohrzucker, Haferflocken und jede Menge Gewürze sind noch enthalten und lassen so einen Cookie zu einem Energiebissen werden, der gut sättigt.
Aber seht selbst. Ich habe das Originalrezept (ohne Foto) für euch gefunden: KLICK.
(Anm.: Bei Chefkoch gibt es auch Rezepte zu Apfel-Rum-Rosinen-Cookies, aber die sind anders.)

Ich backe die Viertel Menge. Etwas mehr Rum und etwas mehr Zitronensaft nehme ich, da mir die Angaben im Buch sehr wenig erscheinen.
Zum Schluss füge ich dem Teig noch etwas mehr Eiweiß hinzu, da er mir zu bröselig ist.
Also nicht zu kleine Eier nehmen.

Ich forme aus meinem Teig kleine Kugeln (wie ich bereits weiß, ist das Wort "klein" relativ) und erhalte 30 Cookies (statt 22). Auch sehen meine Cookies ganz anders aus als auf dem Bild, das dieses Mal sogar beim Rezept dabei ist.

Zum einen liegt es daran, dass ich keine derart fein gehackten karamelisierten Walnüsse da hatte.
Aber auch die Form der Cookies weicht bei mir ab. Meine Cookies sind nämlich fast gar nicht breitgelaufen.
Was habe ich jetzt schon wieder "falsch" gemacht?

Nein, einen sofortigen zweiten Versuch wird es nicht geben. Erst einmal müssen 30 Cookies an den Mann gebracht werden. Heute und morgen werden sie verteilt. Mal sehen, wie sie ankommen.


Da nicht jeder Nüsse mag bzw verträgt, habe ich eine Hälfte ohne Walnüsse gebacken, und damit sie nicht so nackt aussehen, habe ich sie nach dem Backen aprikotiert und mit Zuckerglasur verziert.


Edit: Nach zwei Tagen sind die Cookies durchgezogen und schön saftig. Von allen Testessern gab es durchweg ein positives Feedback. Auch wenn der Wow-Effekt fehlt, so schmecken sie dennoch sehr gut, so dass ich sie (entgegen anfänglicher Meinung) sicher wieder backen werde.

 Das getestete Rezept stammt aus dem Buch "Weihnachtsbäckerei, Meine Backrezepte für die Weihnachtszeit" von Bernd Siefert vom Tre Torri Verlag.

1 Kommentar:

  1. Unklarheiten bei diesem Rezept: haferflocken - kernig oder zart? - Haben halb und halb gemacht; vollkornmehl - wizen/roggen/dinkelvollkorn? - Haben letzteres genommen weil da; wie groß sollen die apfelstücke geschnitten werden? Wo bekommt man karamellisierte walnüsse? - Zu faul gewesen zum selber machen, karamell ist nämlich nicht mein ding, also haben wir sie nur in gehackten walnüssen gewälzt; wie groß sollen die Cookies werden? - Eisportionierer Vs. 2tl ist ja schon ein großer Unterschied, wir haben uns für ersteres entschieden und bei gesamter rezeptmenge nur 45 stück heraus bekommen. Breit gelaufen sind sie bei uns übrigens auch null, gut aussehen tun sie nicht und geschmacklich find ich sie recht fad und nicht süß genug...übrigens ist die gesamte teigmenge kaum in eine normale rührschüssel zu kriegen, frag mich mal wieder für wen Siefert die Rezepte schreibt...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.