Samstag, 22. September 2012

Matcha Chiffon Cake 抹茶シフォン


In meinem alten Matcha Chiffon Post sind auch die Zutaten für eine 20er Form angegeben.

Zutaten für eine 17er Chiffon-Cake Form:

4 g Matcha
15 ml heißes Wasser
1/2 TL fein gehackte Sencha-Blätter
<10 g Sencha-Blätter zum fein Hacken>
2 Eigelbe Gr. L
25 g Zucker
2 EL Öl, das sind etwa 28 ml
20 ml/15 ml Wasser
45 g Mehl
3 Eiweiße Gr. L
25 g Zucker

Zubereitung:

Den Matcha in dem heißen Wasser klümpchenfrei verrühren. Abkühlen lassen.
Anm.: Matcha entfaltet in heißem Wasser sein Aroma.


Etwa 10 g Senchablätter im Mixer ganz fein hacken, durch ein Sieb seihen, um grobe Stückchen zu entfernen. Vom gesiebten 1/2 TL abnehmen.

Eigelb mit Zucker in eine Schüssel geben und cremig weiß schlagen.
20 ml Wasser hinzufügen und gut einrühren.
Öl zufügen und alles gut verrühren.
Zum aufgelösten Matcha 15 ml (35 ml) Wasser geben und nochmals gut verrühren, dann in die Eigelbmasse einrühren. 


Das Mehl dazusieben und kurz einrühren. Die Masse muss klümpchenfrei sein.


In einer anderen Schüssel Eiweiße zuerst langsam schlagen, bis lauter Bläschen entstehen.


Weiter schlagen, bis man feine Bläschen erhält.


Zucker zufügen. Eiweiße zu 80% aufschlagen. (Widerstand macht sich beim Schlagen bemerkbar.)


Etwa ein Drittel des Eischnees unter die Eigelbmasse rühren.
Dann nochmals kurz das restliche Eiweiß schlagen und dieses dann am besten in zwei Etappen unter die Eigelbmasse ziehen. Dabei die gehackten Senchablätter zufügen und unterheben.



Die Masse mit etwas Abstand an einer Stelle in die Form (die Form wird nicht gefettet!) fließen lassen. Oberfläche behutsam glatt streichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 170°C etwa 40 -50 min backen.


Den Kuchen verkehrt herum auskühlen lassen.


Dann aus der Form lösen. Dazu einen Holzspieß oder eine Palette zwischen Kuchenform und Kuchen hineinstecken und langsam mit einer hoch und runter Bewegung den Kuchen vom Rand lösen.



Mit einem scharfen Sägemesser sägend und behutsam in Stücke schneiden und erst wenn der ganze Kuchen geschnitten ist, die Stücke herausnehmen.




Wer mag, kann Schlagsahne dazu reichen.


Matcha Chiffon vom 17.9.2012
Matcha Chiffon vom 18.9. 2012
Matcha Chiffon vom 16.3.2012
Wie man sieht, habe ich noch Schwierigkeiten beim Fotografieren und auch mein Matcha Chiffon wird jedes Mal irgendwie anders. Ähem. ^^;;

Aber schmecken tut er allemal, und so habe ich ihn mal wieder verschickt und wie es aussieht, einen neuen Chiffon Cake Fan gewonnen.^^

mmmh
Quelle:

Das Buch stellt Chiffon-Rezepte von vier beliebten japanischen Cafés vor. Dieses Rezept ist vom Café Zelkova auf der Ginza.








Thema: Backen wie in Japan

Kommentare:

  1. Ohh ich hab jetzt so Appetit auf Matcha... Hab schon länger keinen mehr getrunken. ;(
    Glaub ich werd mich in Japan mal nach einem guten umgucken...^^

    Find die Farbe von deinen Chiffon(s) sehr hübsch! :)
    Besonders auf dem ersten Foto!

    AntwortenLöschen
  2. vielen lieben Dank Mari, das ich deinen super Chiffon probieren durfte, wenn ich mal eine Form bekomme werde ich ihn auf jedem Fall nachbacken, der ist ja sowas von Soft und luftig locker, einfach genial :-) Ich danke dir *knuddel*

    AntwortenLöschen
  3. Schön mal wieder ein Chiffon Post! ^-^

    AntwortenLöschen
  4. Toller Chiffon hast da wieder mal gebacken *Matcha lecker*
    sieht super aus!!!*____*

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mari,
    ich habe diesen Kuchen gebacken für das Kimonotreffen zum Hanami in München. Alle waren begeistert. Danke für das tolle Rezept und das ich die Möglichkeit hatte ihn mal bei dir zu probieren. Nur dadurch bekam ich den Mut mal etwas Selbstgebackenes dort zu verteilen. ^^

    AntwortenLöschen