Samstag, 29. September 2012

Himbeer-Käsekuchen und Himbeer-Joghurt-Kuchen


DasOriginalrezept stammt aus der Zeitschrift "Lecker Bakery". Dieses werde ich euch zuerst vorstellen.
Im Anschluss folgt meine in Zutaten und Zubereitung abgewandelte Version.
Getestet und bewertet wurde der Kuchen von mir HIER.

Originalrezept: Himbeer-Käsekuchen

Zutaten für eine Springform von 26 cm Durchmesser

Boden
45 g Butter
35 g Mehl
30 g Stärke
1 TL Backpulver
4 Eier Gr.M
75 g Zucker + 2 EL Zucker
2 Prisen Salz
1 TL Vanillearoma
abgeriebene Schale von 1 Zitrone

300 g Himbeeren

Käsemasse
900 g Doppelrahmfrischkäse (Zimmertemperatur)
100 g Zucker + 200 g Zucker
30 g Stärke
1 TL Vanillearoma
Saft einer halben Zitrone
3 Eier
175 g Schlagsahne

50 g Amarettini

Zubereitung

Boden
Springform fetten und mit Mehl ausstäuben.
Backofen auf 175°C O/U-Hitze (150°C Umluft) vorheizen.
Butter schmelzen.
Mehl, Stärke, Backpulver mischen.
Eier trennen.
Eigelb ca. 3 min cremig rühren, dabei den Zucker und 1 Prise Salz einrieseln lassen.
Creme ca. 5 min weiterrühren.
Vanillearoma und Zitronenschale unterrühren.
Mehlmischung darübersieben, unterrühren.
Flüssige Butter unterrühren.
Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 2 EL Zucker einrieseln lassen.
Ca. 1/3 Eischnee unter die Eigelbmasse rühren, Rest Eischnee unterheben.
Masse vorsichtig in die Springform streichen.
Im heißen Ofen ca. 15 min backen.
In der Form abkühlen lassen.

Himbeeren verlesen, waschen, abtropfen lassen.
Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und grob zerstoßen.
Zwei Bahnen Alufolie kreuzweise auf der Arbeitsfläche auslegen. Springform mit dem Boden in die Mitte stellen. Folie an der Außenwand der Springform hochziehen, am oberen Rand umschlagen, andrücken und die Form so abdichten.

Käsemasse
200 g Frischkäse, 100 g Zucker und 30 g Stärke auf niedriger Stufe mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 3 min verrühren. Dann restlichen Frischkäse unterrühren. Auf höchster Stufe 200 g Zucker, 1 TL Vanillearoma und Zitronensaft einrühren. 3 Eier einzeln unterrühren. Sahne unterrühren und dabei nur so lange rühren, bis alle Zutaten gerade eben vermischt sind.

Himbeeren auf dem Biskuitboden verteilen.
Die Käsecreme vorsichtig daraufgeben und glatt streichen.
Amarettini darüberstreuen.

Springform in eine mit heißem Wasser gefüllte ofenfeste Form stellen, so dass die Springform ca. 2,5 cm im Wasser steht.
Bei gleicher Temperatur ca. eine Stunde backen, bis die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt.
Kuchen im ausgeschalteten Ofen bei geöffneter Tür ca. 30 min ruhen lassen.
Kuchen herausnehmen, Alufolie entfernen und den Kuchen in der Form auskühlen lassen.
Mit Frischhaltefolie bedeckt ca. vier Stunden, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Kuchen aus der Form lösen und servieren.



Rezept nach Mari: Himbeer-Joghurtkuchen

Zutaten für eine runde Form mit festem Boden und einem Durchmesser von 14 cm

Boden
10 g Butter
10 g Mehl
7 g Stärke
1 Ei Gr.M
22 g Zucker
1 Prise Salz
1/4 TL Vanillearoma
abgeriebene Schale von 1/4 Zitrone

75 g TK Himbeeren + 8 Himbeeren für die Deko

Joghurtmasse
225 g Joghurt (150 g Vanille-Sojajoghurt + 75 g Sojajoghurt natur)
50 g Zucker
8 g Stärke
1/4 TL Vanillearoma
1 TL Zitronensaft
15 g Eigelb
25 g Eiweiß
43 g Schlagsahne

15 g Amarettini

Zubereitung

Boden
Rundform mit Backpapier auslegen. Rand fetten und mehlen.
Backofen auf 175°C O/U-Hitze (150°C Umluft) vorheizen.
Butter schmelzen.
Mehl und Stärke mischen.
In eine Schüssel (am besten Metall) das Ei, Zucker, Salz, Vanille und Zitronenschale geben.
Die Schüssel in ein heißes Wasserbad (größere Schüssel mit heißem Wasser drin) setzen und die Eier-Zucker-Mischung weiß-cremig schlagen, bis die Masse 38°C - 40°C erreicht hat.
Schüssel aus dem Wasserbad nehmen. Die Masse weiterschlagen bis sie Stand hat.
Das Mehl auf die Masse sieben. Mit dem Schaber zügig melieren (unterziehen).
Meist passiert es, dass am Schaber eine dicke Paste kleben bleibt. Einfach ignorieren. Diese wird im nächsten Schritt verarbeitet.
Die dicke Paste vom Schaber abstreifen und mit der flüssigen Butter verrühren.
Die Butter behutsam einrühren.
Masse in die Form füllen, glatt streichen.
Im heißen Ofen ca. 15 min backen.
In der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Mehr Informationen zu dieser Zubereitungsweise findet ihr in meinem Ichigo no Short Cake Post.

Himbeeren antauen lassen.
Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und grob zerstoßen.

Joghurtrmasse
Joghurt, Zucker, Stärke, Vanillearoma und Zitronensaft verrühren. Eigelb mit Eiweiß verrühren und in die Joghurtmasse einrühren. Sahne unterrühren und dabei nur so lange rühren, bis alle Zutaten gerade eben vermischt sind.

Trocken getupfte Himbeeren auf dem Biskuitboden verteilen. Die Mitte frei lassen. Und am Rand 1 cm frei lassen.
Die Joghurtmasse vorsichtig daraufgeben (zuerst einen Klecks in die Mitte, dann von außen nach innen, sonst rutschen die Himbeeren nach außen) und glatt streichen.
Amarettini darüberstreuen.

Kuchenform in eine mit heißem Wasser gefüllte ofenfeste Form stellen, so dass die Kuchenform ca. 2,5 cm im Wasser steht.
Bei gleicher Temperatur ca. eine Stunde backen, bis die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt.
Kuchen im ausgeschalteten Ofen bei etwas geöffneter Tür (Holzlöffel reinklemmen) ca. 30 min ruhen lassen.
Kuchen herausnehmen und den Kuchen in der Form auf einem Gitter auskühlen lassen.
Mit Frischhaltefolie bedeckt ca. vier Stunden, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Kuchen aus der Form lösen, ausgarnieren und servieren.

Kommentare: