Donnerstag, 27. September 2012

Getestet: Schokotörtchen, Himbeerkuchen, Kirsch-Stracciatellakuchen aus der LB



Vom Aussehen her wird man sie vielleicht nicht gleich erkennen, da ich den Kuchen noch eine kleine Garnierung verpasst habe.
Diese drei stammen aus der aktuellen Lecker Bakery, und zwar handelt es sich von links nach rechts um die Schokoladentörtchen von S. 15, den Himbeer-Käsekuchen von S. 13 und den Kirsch-Stracciatella-Kuchen von S. 19.

Beginnen wir mit den Schokotörtchen.


Ich habe ein Viertel des Rezepts nachgebacken und anstelle des 12er Muffinblechs eine Mini-Muffinform verwendet und so 8 Mini-Schoko-Küchlein herausbekommen.
Die Schokotörtchen bestehen aus einer Schoko-Mürbeteighülle, sind gefüllt mit Schokosahne und haben eine Canache-Glasur.

Laut LB werden die Muffinmulden mit dem Mürbeteig ausgekleidet. Und zwar gleich nach dem Kneten, ohne dass man ihn vorher ruhen lässt. Erst danach darf der Teig entspannen.
Dann werden die Hüllen blind gebacken.
Ich habe den Boden lediglich gestippt und so gebacken.


Das Füllen und Glasieren bereitet keine Probleme.

Fazit:
Sehr schokig. Das gefiel meinem Sohn. Aber ich fand den Boden zu fest, nicht mürbe genug.
Aber auch sonst konnte mich das Törtchen jetzt nicht so überzeugen, dass ich gewillt wäre, einen zweiten Anlauf zu starten. Und wer mich kennt weiß, dass ich bei manchen Rezepten keine Probleme habe, es immer wieder zu versuchen.

Kommen wir zum Himbeer-Käse- Joghurt-Kuchen.


Ich habe ein Viertel des Rezepts nachgebacken und als Form eine runde Form mit festem Boden und einem Durchmesser von 14 cm verwendet.

Die Herstellung des Biskuits, der eigentlich eine Wiener Masse ist, gefiel mir gar nicht. Nichtdestotrotz habe ich mich an die Anleitung gehalten und erst das Mehl und dann die Butter unter die Eigelbmasse gerührt. Dann erst wird der Eischnee untergehoben.
Ich fand es schwierig, bei dieser Methode möglichst wenig Kleber entstehen zu lassen.

Statt Doppelrahmfrischkäse habe ich Vanille-Sojajoghurt genommen und das Vanillearoma weggelassen.
Die Herstellung der Creme und das Backen waren kein Problem.

Fazit:
Himmlisch. Durch den Joghurt bekommt der Kuchen so etwas fantastisch Leichtes und Frisches. Auch der Boden, bei dem ich skeptisch war, war völlig in Ordnung (auch wenn ich es das nächste Mal anders machen würde). Mir und meinem Sohn hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. Ich denke, den werde ich zu meinem Geburtstag backen. <3
Und weil der Kuchen so lecker war, schreibe ich euch das Rezept in einem extra Post auf.

Zu guter Letzt nun der Kirsch-Stracciatella-Kuchen.


Ich habe ein Viertel des Rezepts nachgebacken.
Der Boden besteht aus Löffelbiskuits, gemahlenen Mandeln und Butter. Die Füllung besteht aus einer Mascarpone-Joghurt-Sahne-Creme mit fein gehackter Schokolade und zerkleinerten Kirschen.
Obenauf kommt noch eine Schoko-Sahne-Glasur.

An der Zubereitung habe ich dieses Mal nichts auszusetzen (^^;;).

Fazit:
Fabian schmeckte der Kuchen, Kazu war er zu stückig und ich fand ihn langweilig. Mir fehlte etwas. Nach einem halben Stück hatte ich schon genug.
Ich mag es einfach lieber locker und leicht.

Dieser Kuchen wurde bereits auf mehreren Blogs nachgebacken (und das Rezept gepostet) und dort stets lobend erwähnt.
Ich denke, es ist im Endeffekt einfach Geschmackssache (wie bei so vielen Dingen), ob man ihn mag oder nicht.
Das gleiche gilt für die Schokotörtchen, die auch einen Fankreis haben.

Aber vor allem der Himbeer-Käsekuchen konnte wohl bei vielen überzeugen. Auch in der Frischkäseversion.

Welcher Kuchen spricht euch am meisten an?

Kommentare:

  1. Vom optischen finde ich alle sehr schön. Aber so beim Durchlesen der Zubereitung fällt meine Wahl eindeutig auf den Himbeer-Joghurt- Kuchen! Ich mag und vertrage keinen Käsekuchen, da finde ich die Variante mit dem Sojajoghurt total klasse. Klingt schön frisch. :)
    Bei Schokoladenkuchen schaffe ich nie mehr als die Hälfte und auch der Kirsch-Straciatella sieht etwas mächtig aus.
    Aber wir du schon sagtest, Geschmackssache! Und das ist gut so.
    Den Himbeerkuchen werde ich bestimmt mal testen. Ich lasse es dich dann wissen wie er angekommen ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Himbeer-Joghurtkuchen dir schmecken wird. Rezept folgt in Kürze.

      Löschen
  2. Oh Gott genau sowas bräucht ich jetzt... ;( Ne Schokobombe zum glücklich sein. XD Aber eig wär der Himbeeer-Käse-Joghurt Kuchen genau mein Ding, da freu ich mich aufs Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht schaffe ich es ja noch vor dem Törtchen-testessen. Bemüh mich.

      Löschen
  3. Also wie meine zwei Vorkommentatorinnen sagt mir vom durchlesen der Himbeer-Sahne/Joghurt-Kuchen auch am meisten zu. Vom optischen her ist dir die Ausgarnierung der Stracciatella-Küchelchen sehr gelungen...da würd ich auch nicht nein sagen^^
    Mächtig Geduld musst du ja bei den "Muffins" gehabt haben...den Teig in die Minimulden zu frimeln...oder wie groß sind deine Minimuffinmulden?
    Auf jeden Fall scheinst du ja grad in der Küche zu leben ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Minimuffins haben einen Durchmesser von 4 cm. Und ja, war ganz schöne Frimelarbeit.
      Will endlich mal, meine Nachbackliste etwas abarbeiten. :-P
      Hach, ich liebe das!^^

      Löschen
  4. Die Lecker Bakery hat wirklich tolle Sachen dabei. Will auch noch einiges testen =) Unter anderem auch den Käsekuchen.
    Vom Optischen her muss ich sagen, dass du die Bilder aus der Zeitschrift um längen toppst! Es sieht richtig einladen aus. Mich spricht im Übrigen der Straciatellakuchen am meisten an ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ein schönes Kompliment. Danke schön.
      Bin schon gespannt, was die anderen Rezepte noch so hergeben.
      Deine Eclairs habe ich übrigens nicht vergessen. Folgen noch.^^

      Löschen
    2. Ahh, die Eclairs hatte ich bereits wieder vergessen ^^" Da bin ich mal gespannt. Ich hab jetzt ein altes Backbuch geschenkt bekommen mit ganz vielen Erkärungen zu den ganzen Teigarten und Zutaten. Ich bin richtig begeistert von dem Buch! Ich werd mal daraus den Brandteig probieren, da dort auch Schritt für Schritt Anleitungen sind. Vielleicht klappt es ja diesmal. (Auf deine Version freue ich mich aber trotzdem weiterhin ;)
      Aus der Lecker Bakery hab ich auch mal spontan die Blaubeerwaffeln probiert. Aber im Endeffekt war es nur nervenzerrend, weil die Blaubeeren ständig am Eisen angebrannt sind und somit die ganzen Waffeln zerissen sind :/

      Löschen
    3. Wie heißt denn das Backbuch? Da werd ich neugierig.

      Löschen
    4. Das grosse Buch der Kuchen und Torten vom Weltbild Verlag. Von dem Buch gibt es anscheinend viele Versionen. Ich hab diese hier: http://www.booklooker.de/B%FCcher/Christian-Teubner-Jacques-Charrette-Hannelore-Blohm-Frank-Wesel/id/A01f62Xi01ZZk?zid=6a1c3dda3ec45b3d8a2c58099d7ea2ad

      Löschen
  5. Hhmmm ich liebe Schokolade... aber auch die Himbeer-Jghurttörtchen sehen sehr gut aus!!!

    Ich bin mir grad nicht mehr sicher, ob du noch Awards annimmst... falls ja, würde ich mich freuen, wenn du meinen annimmst:
    http://veggie-food-love.blogspot.com/2012/09/blogaward-liebster-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön und danke auch für den Award. Freut mich sehr.

      Löschen
  6. Schokolade ist eh das beste :) Super lecker siehts wieder aus :)

    Und ich seh grad, dass ich bei Chaoselfe nicht gut gelesen habe :D Jedenfalls wollte auch ich dir diesen Award verleihen...ich hoffe das ist nicht schlimm :)
    http://sinichans-little-world.blogspot.de/2012/09/ohh-noch-ein-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für den Award, freu mich.
      Und danke schön fürs Kompliment.

      Löschen
  7. Ich hab noch nie was von der Lecker Bakery gehört ist das ein Magazin oder ein blog?
    Tolle rezepte übrigens, werde den Kirsch stracciatella Kuchen nachbacken!
    Liebe Grüße
    Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine Back-Zeitschrift. Ich kannte sie vorher auch nicht und habe sie selbst erst durch andere Blogs kennengelernt.
      das Rezept für den Kirsch-Stracciatella-Kuchen findest du z.B. hier:
      http://zuckerzimtundliebe.wordpress.com/2012/08/10/kirsch-stracciatella-kuchen-die-neue-lecker-bakery-ist-da-und-macht-mich-zum-glucklichsten-zuckermadchen-der-welt/

      Löschen