Donnerstag, 20. September 2012

Butter Roll Pan バターロール


Jemand Lust auf richtig fluffige Brötchen? Genauer gesagt handelt es sich hierbei um die japanischen Butter Roll Pan. Sie sind sooo fluffig. Ich habe bereits HIER darüber gepostet, aber ich finde gerade die Posts aus der ersten Zeit bedürfen neuer Fotos. :-P
Im alten Post ist das Rezept für ein ganzes Päckchen Trockenhefe von 7g angegeben.
Der Einfachheit halber kopiere ich es mal hier rein:

Zutaten für ca. 12 Stück:

(an deutsche Zutaten angepasst)
245 g Weizenmehl Type 550 (Original: Kyôrikiko)
105 g Weizenmehl Type 405 (Original: Hakurikiko)
7 g Trockenhefe (= 1 Päckchen)
35 g Zucker
7 g Magermilchpulver (macht den Teig weicher, kann auch weggelassen werden)
172 g Wasser
56 g Ei, verquirlt
5 g Salz
35 g Butter, ungesalzen
Eistreiche


Da wir eine kleine Familie sind, backe ich meist nur kleine Mengen.
Daher hier das Rezept für 8 kleine Roll Pan in einer leicht abgeänderten Version.

Zutaten für ca. 8 kleine Roll Pan

105 g Weizenmehl 550
45 g Dinkelmehl 630 (oder Weizenmehl 405)
3 g Trockenhefe
15 g Zucker
30 g Hafermilch (oder normale Milch)
44 g Wasser
24 g Ei, verquirlt (9 g Eidotter + 15 g Eiklar)
2,3 g Salz
15 g Butter, ungesalzen
Eistreiche (Eigelb + Wasser zu gleichen Teilen verquirlt)

Zubereitung:

Mehl durch ein Sieb in eine große Schüssel geben. Hefe und Zucker hinzufügen und mit dem Schneebesen verrühren. In die Mitte eine Mulde drücken.
Hafermilch und Wasser auf ca. 35°C erwärmen. Flüssigkeiten und Ei in die Mehlmulde geben.
Mit den Knethaken eines Rührgeräts ca 4 min verkneten. Dann erst Salz und weiche Butter hinzufügen


und gut einkneten. (ca. 1 - 2 min). Am Anfang ist es etwas schmierig, doch das gibt sich bald.
Den Teig ggfs noch abschlagen. In Video 1 und 2 wird das gezeigt.
Zu einer Kugel formen. Die Oberfläche sollte ganz glatt sein.


In der Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort (ca. 30°C) etwa 40 min gehen lassen. Ich lasse den Teig bei Zimmertemperatur ca. 50 - 60 min gehen.

Nach der Gare (das Volumen sollte sich verdoppelt haben) die Kugel aus der Schüssel nehmen und flach drücken, um das Gas zu entfernen.
Den Teig achteln und zu Kugeln formen. Die Oberfläche sollte wieder glatt sein.


Aus den Kugeln lange Tropfenformen rollen.


Die Tropfen abdecken und 10 min ruhen lassen (bench time).

Dann das dicke Ende mit einem Rollholz zu einer Seite hin platt rollen, dann das dünne Ende. Am besten seht ihr euch Video 3 oder 4 dazu an. Bei Video 4 wird am Anfang gezeigt, wie man eine Kugeln rundformt.
Dann die platt gedrückte Tropfenform vom dicken Ende her locker aufrollen und auf ein Backblech legen.



Statt der obigen typischen Butter Roll Pan Form kann man die Tropfen auch zu einer Croissant-Form aufrollen.
Dazu den Teig etwas länger ausrollen.


Abgedeckt ca. 30 min gehen lassen. (Ich decke die Teiglinge mit einem warmen, feuchten Tuch ab.) Für die zweite Gare sind 40°C am besten. Dazu kann man das Backblech auf eine Schüssel oder so stellen, die mit heißem Wasser gefüllt ist.

Nach der zweiten Gare die Roll Pan mit Eistreiche bepinseln und im vorgeheizten Ofen
bei 180°C O/U-Hitze ca. 15 min backen.


Auf einem Gitter abkühlen lasssen.

Und hier noch die erwähnten Links zu den Videos (alle in japanisch, tut mir leid)

VIDEO 1 (Herstellung von Abreißbrötchen)
VIDEO 2 (Hefeteig von Hand geknetet und geschlagen)
VIDEO 3 (Herstellung der Roll Pan aus den Teigkugeln)
VIDEO 4 (Rundformen und ausführliche Darstellung der Herstellung der Roll Pan aus den Teigkugeln)

Thema: Backen wie in Japan 

Kommentare:

  1. Die sehen ja lecker aus :)
    Vielleicht werd ich die am Wochenende auch mal Nachbacken.
    Sind wahrscheinlich ähnlich wie Milchbrötchen, nur weniger süß oder?
    Wie lange halten die sich frisch?
    Weil jenachdem würde ich die sonst an nem anderen Tag backen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind weniger süß und viel, viel fluffiger. Schmecken frisch am besten. Am nächsten Tag sind sie aber auch noch lecker. Ab Tag 3 sind sie nicht mehr ganz so fluffig. Dann isst man sie am besten mit Aufstrich/ Belag.

      Marmelade passt genauso gut wie Wurst und Käse.

      Löschen
    2. Danke, dann werd ich Sie wahrscheinlich Morgen machen, dann können wir sie Sonntag evt noch zum Frühstück noch essen :)
      Hoffentlich bekomme ich die auch so schön hin, wie deine.
      LG

      Löschen
    3. Ich habe die letzten Roll Pan heute (Tag 3) halbiert und getoastet. Mmmh.^^

      Löschen
    4. Meine sind gerade im Ofen...leider sind sie etwas platt geworden bei der 2. Gare ich hoffe sie schmecken trotzdem und sind fluffig :)

      Löschen
  2. Oh toll! Das sieht nach einem super Rezept aus für mich zum Nachbacken ;p (Brötchen sind bei uns gerade der Renner ;) ) Hm, könnte ich auch anstatt der Hafermilch Kuh-Milch oder Sojamilch nehmen? Oder verlieren sie dann ihre Fluffigkeit?_?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Original wird Wasser und Magermilchpulver verwendet. Daher ist das gar kein Problem, eine andere Milch zu nehmen. Ich habe statt des Milchpulvers einfach einen Teil des Wassers durch Hafermilch ersetzt.
      Es geht auch nur mit Wasser. Etwas Milch oder Milchpulver im Teig macht das Roll Pan jedoch etwas softer.

      Löschen
  3. Oh die sehen aber toll aus! Wie vom Bäcker! Probier ich auch mal aus!!!! Du machst echt so tolle Sachen! Danke für die Rezepte und deine tollen Bilder! :)

    AntwortenLöschen
  4. So jetzt sind sie fertig, aber leider nichts geworden :(
    Sie schmecken zwar gut und sind auch luftig, aber nicht fluffig.
    Sie sind nämlich platt geblieben.
    Aber ich glaube ich weiß schon meinen Fehler, bei der 2. Gare hab ich den Backofen ein bisschen angeheizt und die dann mit Handtuch drauf 30 min da rein gestellt hab...
    ich glaub das ist denen nicht bekommen, ich hab auch noch nicht so viel Ahnung vom Backen und meine Mutter konnte ich nicht fragen, ob man das machen kann.
    Nichts desto Trotz werde ich demnächst noch einen 2. versuch starten.
    Kann man das Dinkelmehl eigentlich durch anderes ersetzen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Backofen trocknet die Oberfläche schnell aus und verhindert, dass die Teiglinge schön hochgehen.
      War das Tuch zum Abdecken feucht oder trocken?
      Statt Dinkelmehl kannst du einfach Weizenmehl 405 nehmen.

      Löschen
  5. Trocken, aber ich dachte mir schon, dass das mein Fehler war :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss dich leider nochmal mit einem Komentar zuspammen...
    Meinst du mit dem Dinkelmehl durch 405 ersetzen dann nur die 45g oder kann man es auch komplett durch 405 ersetzen?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 45 g kannst du durch Weizenmehl 405 ersetzen. Zum Brot und Brötchen backen nimmt man das 550er Mehl, weil man für den Hefeteig starken Kleber braucht. das 405er ist zu schwach.

      Du kannst auch komplett 150g Weizenmehl Type 550 nehmen. Das man einen Teil des Mehls durch 405er ersetzt, lässt den Teig nur etwas softer werden.

      Löschen
    2. also ich hab das heute nach dem andern butter roll pan rezept von deiner seite aber nur mit 405er mehl gebacken. sind auch sehr lecker. und der hefeteig war super geschmeidig und ist auch gut aufgegangen. Wenn man mal welche backen will und nur 405er da hat ist das also aufjedenfall auch möglich und lecker :)
      hab den teig zum gehen in ein warmes wasserbad gestellt und abgedeckt.

      liebe Grüße
      Kari

      Löschen
    3. Ist immer schön zu hören, wenn jemand was nachbäckt und es auch gelingt und schmeckt. *freu*

      Löschen
  7. Ich habe es nun endlich geschafft die Brötchen heute zum Abendbrot nachzubacken. Wahnsinn, die sind fluffiger als alle anderen fluffigen Brötchen, die ich je gebacken habe! ;D Mein Sohn hat gleich 2 verputzt. Und sogar mein Mann (der ja leider sonst sehr wählerisch ist) hat 2 gegessen! Ich habe anstatt Hafermilch H-Milch (Kuhmilch) 1,5% Fett genommen. LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Buch ist im Rezept Magermilchpulver stattdessen angegeben.
      ich habe aber festgestellt, dass es so auch geht und welche Milch man nimmt, ist letztendlich egal.

      Löschen
  8. So ich habe diese kleinen Dinger heut gebacken und morgen zum Frühstück werden sie verspeist! *nyamnyamynyam* Sie haben schon äußerst köstlich gerochen :) Aber deine sind irgendwie viel schöner geworden! Ich habe das mit der Tropfenform noch nicht wirklich drauf. Hast du da nen Tipp?

    Beste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine ersten Roll Pan waren auch keine Schönheit. Zum einen ist es Übungssache, zum anderen haben mir die oben verlinkten Videos sehr weiter geholfen.
      Und, haben Sie geschmeckt?
      Ich mag sie ja gaaanz frisch am liebsten.^^
      Liebe Grüße, Mari

      Löschen
    2. Sie waren äußert köstlich. ;) Das nächste Mal backe ich sie erst am Morgen ;) Ich habe auf einige vor dem Zusammenrollen noch eine Honig-Kakao-Masse gestrichen. Das sah auch wunderschön aus beim Essen.
      Danke für das super Rezept!
      LG
      Jamsingsama

      Löschen