Samstag, 15. September 2012

American Cookies


Die Rezepte für diese Cookies stammen aus der Zeitschrift Lecker Bakery Vol.2.
Sie basieren auf einem Grundteig, der durch zusätzliche Zutaten vaiiert wird.
Ich habe die einfache Menge Grundteig genommen, diesen Teig geviertelt und daraus vier bzw fünf verschiedene Cookies hergestellt.

Die Spiegelei-ähnlichen Cookies auf dem Foto sind Coco Choco Cookies,
rechts daneben liegen Banana Walnut Cookies,
unten sieht man Ginger Cookies,
darüber Double Peanut Cookies
und links oben einfache Choco Cookies.

Am besten haben uns die Banana Walnut Cookies und die Double Peanut Cookies, also die hellen Cookies geschmeckt. Die Schoko-Variationen (für die Schoko-Cookies kommen 150 g Zartbitterschokolade auf das Grundrezept) schmeckten mir durch die Schokolade einfach zu mächtig, zu fettig.

Die Coco Choco haben in der Mitte einen Kokos-Marshmallow, was dem Cookie etwas, wie soll ich sagen, kau-mäßiges gibt. Mir war, als ob ich einen Fudge oder so essen würde. Schon ein tolles Mundgefühl, aber nicht ganz unsere Linie.
Die Banana Walnut sind weiche Cookies, mit einem schönen runden Geschmack. Die hat mein Mann alleine (minus einen für mich) aufgefuttert.
Die Ginger Cookies enthalten klein gewürfelten kandierten Ingwer, der wirklich gut mit dem Schokteig harmonierte. Aber auch nicht so ganz unsere Welt.
Die Double Peanut Cookies sind natürlich auch mächtig, aber sie erschlagen einen nicht und schmecken richtig klasse. Meine Schwester hätte sie am liebsten alle sofort aufgefuttert.
Für meinen Sohn, der nichts mit Stückchen mag, gab es Choco Cookies. Die haben ihm gefallen.


Zutaten für das Grundrezept (für zwei Bleche à etwa 10 Cookies)

125 g weiche Butter
140 g Zucker (Lecker Bakery gibt 175 g an)
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei (Gr. M, das sind etwa 18 g Eigelb, 32 g Eiweiß), Zimmertemperatur
200 g Mehl
1 TL (Weinstein-)Backpulver

Zubereitung

Butter cremig rühren.
Nach und nach Zucker einrühren, weiß-cremig schlagen.
Ei einrühren und alles zu eienr schönen Masse schlagen.
5 - 10 min Rührzeit einplanen.

Ggfs. werden nun die Zutaten für die Variationen zugegeben.

Mehl und Backpulver gut mischen und zur Buttercreme sieben. Mit einem Schaber zügig einarbeiten.

Mit einem Esslöffel 9 - 10 Häufchen mit Abstand auf jedes Blech (mit Backpaier ausgelegt) setzen.
Die Cookies laufen beim Backen etwas breit.

Im auf 175°C O/U-Hitze (150°C Umluft) vorgeheizten Ofen ca. 10 min backen, bis die Ränder goldbraun sind und die Mitte noch etwas weich ist.

Nach dem Backen kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann mit dem Papier vom Blech ziehen und auf einem Gitter auskühlen lassen.


Banana Walnut Cookies

Zutaten für ca. 20 Stück

1 Cookie-Grundrezept
100 g Walnusskerne
1 reife Banane
1/2 TL Zimt, gemahlen

Zubereitung

Walnüsse grob hacken.
Banane (geschält) mit einer Gabel zerdrücken.
Die Butter-Zucker-Ei-Masse des Grundteigs zubereiten.
Bananenmus und Zimt einrühren.
Mehl-Backpulver-Gemisch dazusieben und zügig einarbeiten.
Walnüsse unterziehen.

Mit einem Esslöffel pro Blech ca. 10 Teighäufchen aufs Backblech (Backpapier) mit Abstand setzen und diese leicht flach drücken.

Im auf 175°C O/U-Hitze (150°C Umluft) vorgeheizten Ofen ca. 10 min backen, bis die Ränder goldbraun sind und die Mitte noch etwas weich ist.

Nach dem Backen kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann mit dem Papier vom Blech ziehen und auf einem Gitter auskühlen lassen.


Double Peanut Cookies

Zutaten für ca 24 Stück

100 g gesalzene und geröstete Erdnüsse
100 g weiche cremige Erdnusscreme
1 Cookie Grundteig

Zubereitung

Erdnüsse grob hacken.

Die Butter-Zucker-Ei-Masse des Grundteigs zubereiten.
Erdnusscreme einrühren.
Mehl-Backpulver-Gemisch dazusieben und zügig einarbeiten.
Erdnüsse unterziehen.

Mit den Händen ca. 24 Teigkugeln formen, mit etwas Abstand auf die Bleche (Backpapier) setzen und diese leicht flach drücken.

Im auf 175°C O/U-Hitze (150°C Umluft) vorgeheizten Ofen ca. 10 min backen, bis die Ränder goldbraun sind und die Mitte noch etwas weich ist.

Nach dem Backen kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann mit dem Papier vom Blech ziehen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Kommentare:

  1. Die Double Peanut Cookies muss ich mal machen! Ich liebe alles mit Erdnüssen :3

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mari,

    habe die American Cookies in den letzten zwei Wochen schon zwei Mal nachgebacken und zwar jedes Mal mit 75 g Haferflocken und 35 g Rosinen: Das erste Mal mit 105 g Butter und 50 g Zucker und das zweite Mal mit 200 ml Sahne (cremig gerührt) und ebenfalls 50 g Zucker. Beides Mal sind sie sehr gelungen. Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen