Mittwoch, 6. Juni 2012

Salat mit chinesischem Dressing 中華ドレッシング



Im Rahmen meiner Vorstellung von typischen Dressings, wie sie in Japan anzutreffen sind, möchte ich hier nun das Grundrezept für das chinesische Dressing (中華ドレッシング) vorstellen.

Typisch für einen chinesischen Salat ist die Schnitttechnik. Meist wird das Gemüse in sehr dünne Streifen geschnitten, wie man auf dem unteren Foto gut sehen kann. Und farbenfroh sollte es sein.
Eine typische Zutat sind Glasnudeln (das weiße auf dem unteren Bild).
Blattsalat ist eher nicht üblich.

Eine andere Schnitttechnik ist die, alles in ganz dünne Scheiben zu schneiden und dann kreisförmig überlappend anzurichten. Leider habe ich von meinem Herbstsalat kein Foto finden können, so dass dieser Link herhalten muss.

Das Dressing selbst ist auch beliebt bei sogenannten westlichen Salaten.
Im oberen Bild habe ich in der Mitte einen Blattsalatmix, den ich mit in Streifen geschnittenen Beilagen umlegt habe. Die Streifen habe ich etwas dicker gehalten, um sie der Dicke der Tôfu-Streifen anzupassen.

Dressing-Zutaten für ca. 2 Personen:

1 EL Sesamöl aus geröstetem Sesam
2 TL milder Essig (ich nehme kokumotsu-su/ Getreide-Essig)
1 EL Sojasoße (ich nehme die japanische, da mir die chinesische zu kräftig ist)
1 TL fein gehackte Frühlingszwiebeln oder Porree
1/4 TL geriebener Ingwer

Zubereitung

Alle Zutaten gut miteinander verrühren.

Variationen:

Die sind natürlich endlos. Denn das Rezept ist schließlich ein Grundrezept. So kann man z.B. weniger Ingwer nehmen und dafür etwas japanischen Senf einrühren. Das passt sehr gut zum unteren Salat.
Auch geröstete Sesamsamen machen sich sehr gut im Dressing.

Zutaten auf dem oberen Bild:
Blattsalatmix, Tôfu-Streifen (fester Tôfu in dünne Scheiben geschnitten und diese beidseitig in der Pfanne gebraten, dann die Scheiben in Streifen geschnitten und im Dressing gewälzt), dünn gebratenes Ei, Tomate, Gurke.

Zutaten auf dem unteren Bild
Möhre (roh), dünn gebratenes Ei, Gurke, Wurst, Glasnudeln (Harusame)

Kommentare:

  1. So angerichtet sieht ein Salat noch viel leckerer aus! *-*

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, gerade jetzt bin ich immer auf der Suche nach Dressing-Rezepten.^^ Nur dieses Sesamöl müsste ich mir mal besorgen... Und neuen Essig, meinen habe ich nach über einem Jahr entsorgt.^^ War nich mehr so... lecker. ;P

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt der obere am besten <3 Das Dressing probier ich demnächst gern mal aus :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.