Freitag, 20. April 2012

Oyatsu mit schwarzem Sesam

Schwarzes Sesameis
Schwarze Sesam-Pancake

Sesam Shiruko
Sesam-Dango mit Sesamsauce

Sesam Tuile
rechts: Sesam Mushipan
Hier mal gesammelt die Oyatsu-Rezepte mit schwarzem Sesam. Den größten Teil habe ich schon vorgestellt.

Nun kommen noch zwei einfache Rezepte dazu.

Schwarzes Sesameis

500 ml Vanilleeiscreme mit einem Löffel cremig rühren.
1 EL schwarze Sesampaste mit 2 EL der obigen Eiscreme glatt rühren.
Dann in die Eiscreme einrühren (ich hatte Sojaeis)
bis alles gründlich vermischt ist. Im Froster wieder fest werden lassen, wenn man es nicht gleich verzehrt.
Anrichten und mit gerösteten schwarzen Sesamsamen bestreuen.


Schwarze Sesam-Pancake

1 Ei
150 ml Milch
2 EL schwarze Sesampaste
200 g Hotcake Mix (oder selbst gemischt siehe unten)
2 EL geröstete schwarze Sesamsamen

 Hotcake Mix selbst herstellen:
140 g Mehl
20 g Speisestärke
6 g Weinstein-Backpulver (ca. 1 1/2 TL)
30 g Zucker
1 g Salz
Alle Zutaten gut miteinander vermischen.

Zubereitung

Ei mit Milch und Sesampaste glattrühren. Den Hotcake Mix einrühren.
Eine Pfanne erhitzen, dünn einfetten, Hitze auf klein, 2 gehäufte EL Teig in die Pfanne geben und zu einem Kreis zerlaufen lassen. In die Mitte etwas Sesamsamen geben. Wenn die Oberfläche Löcher bekommt und leicht trocken wird, wenden und auf der anderen Seite noch ganz kurz backen.

Nach Belieben süßen.

Anstelle der schwarzen Sesampaste kann auch beispielsweise Erdnusscreme mit oder ohne Stücken verwendet werden.



Kommentare:

  1. Die Sesampancakes sehen sehr interessant aus :) mal ausprobieren die Tage :)
    Gibt ja erstmal n bisschen mehr Experimente die nicht geknetet weden müssen (uns ist heute einer der Knethaken durchgebrochen -.-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Knethaken ist echt heftig.

      Die Farbe der Pancakes hat was, nicht? Dazu eine giftgrüne Matchapuddingfüllung oder eine blutrote Soße ...haha, Halloween ist schon vorbei.

      Löschen
  2. Oh die Übersichten sind super! so kann man wenn man schwarzen sesam oder schwarze sesampaste (oder von vorhin okara) zu hause hat von diesem Beitrag direkt zu den rezepten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Rezeptverzeichnis habe ich die Oyatsu-Rezepte ja nach Zutaten sortiert. So kann man, wenn man z.B. Kinako da hat unter Oyatsu mit Kinako nachsehen, was man alles machen kann.
      Hm ... allerdings muss man natürlich die Rezepte einzeln anklicken ...
      Ich sollte wohl doch nochmehr Übersichtspost bringen. Und altes wieder hervorzuholen ist ja auch nicht verkehrt. Und bei manchen Rezepten ist dringend ein neues foto fällig. Und überhaupt. *g*

      Löschen
  3. Also das Eis und die Pancakes sehen wirklich interessant aus. Ich finde es total cool, wie Du Dich der Reihe nach durch ein Koch-/Backbuch arbeitest. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe, ja ich liebe das. Dafür bin ich nicht so experimentierfreudig.

      Löschen
  4. die pancaks sehen spannend aus, hat mich im ersten moment an mohn erinnert,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmh, Mohnpancakes mit Vanillesoße klingt ja total verführerisch. *notier* ^^

      Löschen
  5. Was für ein Blogeintrag da läuft mir das wasser im Munde zusammen. *__*

    AntwortenLöschen
  6. Wah, das sieht alles total genial aus! Richtig appetitlich, find ich *0* (obwohl die Farbgebung manche Menschen bestimmt abschreckt, mir gefällts).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mag solche ausgefallenen Sachen. :)

      Löschen
  7. Ich hab schon so oft Sesameis ausprobiert, aber nie war es so gut wie im jap. Restaurant. Vielleicht ja dieses Mal mit deiner Variante ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am besten schmeckt es sicher mit selbst gemachtem Vanilleeis. Aber ich denke, wenn du dein Lieblingsvanilleeis nimmst, sollte es auf jeden Fall schmecken.

      Löschen
  8. Oh wieder so eine Sammlung leckerer Rezepte q___q Da kommt man doch so leicht in Versuchung ;)
    Freut mich, dass es dir geschmeckt hat! :D Ich finde es auch ohne Lachs klasse, zumal mir in letzter Zeit von Lachs oft schlecht wird. :/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.