Samstag, 28. Januar 2012

Wo ist mein Geburtstag?

Sonntag, den 22. Januar 2012

Kazu wacht auf und läuft gleich ins Wohnzimmer. "Die Gäste sind weg."
"Ja, die sind alle jetzt im eigenen zu Hause," antworte ich.
"Habe ich heute Geburtstag?"
"Nein, du hattest gestern Geburtstag."
"Wo ist mein Geburtstag?" fragt mich Kazu nun.
Was, bitte schön, soll man einem Dreijährigen darauf antworten?
"Dein Geburtstag ist vorbei, der war gestern. Aber schau, all deine Geschenke sind noch da!"
"Ja!" :-)

Ich fange an, ein wenig aufzuräumen und nehme Kazus neuen Schlafanzug aus der Verpackung, um ihn erst einmal zu waschen. Kazu bemerkt das. "Ich will das anziehen." Hm ... na ja, warum nicht. Ich ziehe ihm den Schlafanzug über seinen eigentlichen Schlafanzug.
"Jetzt sehe ich schick aus" sagt Kazu stolz.
Noch Strümpfe dazu, und dann spielen wir eine Runde Domino.
Und so wird der Sonntag ein ruhiger Tag, an dem wir ganz viel spielen. Vor allem Domino und das neue Holzpuzzle sowie das Glockenspiel.
Nachdem wir zusammen all seine Geschenke fotografiert haben, vertieft sich Kazu in sein Spiel und ich kann ganz entspannt über sein Geburtstag bloggen.^^


Übrigens hat er etwa bis Dienstag noch nach seinem Geburtsag gefragt. Wo er denn nun sei.

Montag, der 23. Januar 2012

Heute bin ich mit Akiko im vietnamesischen Teehaus Chén Chè verabredet, um mal wieder ein wenig japanisch zu quasseln als Vorbereitung für meinen Dolmetscherauftrag am kommenden Do./Fr.
Wir waren beide das erste mal da und waren erstaunt wie schön das Teehaus eingerichtet war. Man konnte wirklich Zeit und Ort vergessen.
Der Tee wie auch das Essen haben sehr gut geschmeckt.





Dienstag, der 24. Januar 2012

Heute ist im Kindergarten Gruppentag und innerhalb Kazus Gruppe soll heute sein Geburtstag nachgefeiert werden. Daher habe ich für die Kinder Mini-Amerikaner gebacken mit einem Anpanman-Gesicht und Kazu seinen Anpanman Pulli angezogen. *g*
(Habe es aber einfach nicht geschafft, ein Foto zu machen. Na ja, im Grunde genommen war es ja auch nichts Besonderes.)
Ich bringe Kazu wie gewohnt in den Kindergarten. Oh, Vera ist da. "Tobi will zu Vera gehen."
Ich übergebe Kazu der Vera. In den letzten Tagen war es üblich, dass Kazu gleich zum Fenster geht, um mir noch zum Abschied hinterherzuwinken und mir Luftküsse zu schicken. So süß!
Da jedoch heute Vera da war, bin ich nicht gleich weg, sondern erst einmal in aller Ruhe noch auf Toilette gegangen. Doch was ist? Als ich gehe, steht Kazu tatsächlich am Fenster und winkt mir zu. Da hat er doch die ganze Zeit auf mich gewartet! Ui, wurde mir da warm ums Herz.

Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Außer dass ich noch einmal ein Blech mit Amerikanern gebacken habe (für uns), da sie so lecker waren.

Mittwoch, der 25. Januar 2012

Kazu schläft, die Zeit vergeht, doch er wacht einfach nicht auf. Dabei sind wir früh ins Bett gegangen. Schließlich mache ich das Licht an und die Rollos hoch, was den kleinen Mann dann doch aufweckt. "Ich will schlafen!" "Sind 13 Stunden nicht genug?" denke ich bei mir.
Außerdem MUSS er heute in den Kindergarten, denn ich bin mittags verabredet.
Kazu schreit und alles Trösten ist vergebliche Müh. Letzten Endes bliebt mir nichts anderes übrig, als mir den zappelnden und schreienden Kazu zu schnappen, ihn anzuziehen, zu schultern und zum Bus zu hetzen, den ich gerade noch so bekomme.
Die Erzieherin schaut verwundert und ich erläutere den Sachverhalt. Sie verspricht, Kazu, der immer noch weint, im Auge zu behalten, denn manchmal ist unablässiges Schreien auch ein Vorzeichen für eine Krankheit.
Ich bin froh, mein seit heute früh ununterbrochen weinendes Kind losgeworden zu sein. ^^;;

Mittags treffe ich mich mit einer mir noch unbekannten Japanerin zum Sprachaustausch.
Sie hatte mich letzte Woche angeschrieben und so verabredeten wir uns für heute zum Sprachtandem. Für mich ein perfektes Timing, bekomme ich doch so noch mehr Sprachtraining vor meinem großen Zitterauftrag.

Beim Abholen ist Kazu wieder wie sonst. Puh. Er ist wohl einfach nur ein Morgenmuffel.

Kommentare:

  1. Haha ich bin auch ein Morgenmuffel;) Mein Freund wird irgendwann immer richtig böse^^
    Das Teehaus ist echt schön eingerichtet und der Rosenknospentee sieht toll aus!
    Was genau ist das denn für ein Auftrag? hab Ich da was verpasst oder einfach vergessen? Das tut mir dann leid, aber mit merken ist zur Zeit nicht so gut^^

    AntwortenLöschen
  2. So ein schönes Teehaus! :D Der Tee und das Essen sehen einfach toll aus. <3
    Ich bin auch kein Morgenmensch... *lach*
    Der Auftrag klingt ja spannend, ich drück dir auf jeden Fall die Daumen! ;)

    AntwortenLöschen