Mittwoch, 4. Januar 2012

Mari, das Geburtstagskind^^

Sonntag, der 1. Januar 2012, Neujahr

Da ich früh ins Bett bin, war ich früh wach. Zu früh, aber ich konnte nicht mehr weiterschlafen, also stand ich auf. Ich schaute auf die Uhr. Oh je, es ist ja erst halb drei. o_O
Da gehen die meisten bestimmt erst ins Bett. *g*

Ich nutze die Ruhe, um meine Posts zum Jahresende zu schreiben.
Nach einer Weile lege ich mich wieder ins Bett. Irgendwann danach wacht Kazu gutgelaunt auf und knutscht mich erst einmal ab: "Mama, bist du lieb?" "Ja, ich bin lieb." Und schwupps, bekomme ich ein Chu. Das Ganze wiederholt sich ein paar Male, bis ich genug habe.
Da ich mit den Vorbereitungen gut in der Zeit liege (ich habe so viel wie möglich die Tage vorher erledigt, um den Jahresanfang und vor allem meinen Geburtstag nicht als gestresster Zombie zu verbringen), habe ich genug Zeit, mich mal wieder intensiver um Kazu zu kümmern.

Eigentlich dachte ich ja, ich könnte noch das ein oder andere backen, aber ich habe mich offensichtlich verkalkuliert, denn ich habe nur noch Eier für meine Zitronencreme und das Abendessen. Also wird es keine Zitronenküchlein geben. Und nach reiflicher Überlegung kam ich zu dem Schluss, dass bei 10 Leuten 50 Törtchen + eine große Ladung Chiffon Cake eigentlich ausreichen müssten.

Heute entstanden die Erdbeercharlottchen. Nachmittags ging es dann mit den Vorbereitungen für das Abendessen weiter. Und die Desserts bereitete ich ebenfalls (ohne Deko) zu.


Ich rief meine Mutter an und bat sie, morgen vormittag zum Babysitten vorbeizukommen. Denn das Ausgarnieren der Törtchen kann ich heute noch nicht machen. Zum Glück hatte sie Zeit und sagte zu.

Hin und wieder schaute ich auf meinen Blog und siehe da: 10.000 Klicks hat nun mein Blog. Und soviele Aufrufe wie noch nie wies mein Blog heute auf! Was ist los? wunderte ich mich. Mein "Jahresvorausblick"-Post ist einer meiner kürzesten! *g* Auf jeden Fall vielen Dank Euch allen für Euer Interesse!
Zuerst Kazus liebe Küsse am Morgen, dann das Überschreiten der 10.000 Marke mit neuem Tagesrekord ... was für ein toller Start ins Neue Jahr.
Morgen habe ich Geburtstag. Abends musste ich mich zwingen, ins Bett zu gehen (gegen 22:00 Uhr war ich im Bett), denn am liebsten wäre ich aufgeblieben. :-D Haha, ich gebe es offen zu. Ich liebe es, Geburtstag zu haben und zu feiern.^^

Montag, der 2. Januar 2012, mein Geburtstag

Jaaaa! Ich habe heute Geburtstag. Aufgekratzt stehe ich auf. 44 Jahre! Ich schaue in den Spiegel. Hmm. Ich sehe aus wie gestern. :-P
Und heute darf ich endlich meine Törtchen fertigmachen. Das liebe ich am meisten!
Ich gönne mir eine schöne lange heiße Dusche. Währenddessen wacht Kazu auf. Auch heute ist er gut drauf und freut sich ebenso wie ich auf die vielen Gäste.
Wir frühstücken schön (mit Fabian) zusammen und räumen ein wenig auf. Fabian verabschiedet sich. Er hat heute leider nicht frei bekommen und muss arbeiten.
Wenig später ist meine Mutter schon da. Während die beiden durch die Wohnung toben (ich staune immer wieder, wie viel meine Mutter lachen und spielen kann, denn so habe ich sie nie kennengelernt), habe ich nun endlich den nötigen Freiraum, mich an die Törtchen zu machen. Denn dabei kann ich niemanden brauchen, der mich ablenkt.
Ach, macht das Spaß. Ich wirbele unterbrochen. Zack, zack, fertig, nächster Punkt. Dabei blühe ich richtig auf. ^^

So, jetzt schnell Küche aufräumen, Müll wegbringen, umziehen, Tisch decken. Meine Mutter hatte meinen Vater gebeten, etwas früher zu kommen. Daher erwartete sie ihn um 15:05 Uhr. Um drei klingelte es. Der Opa kommt! Kazu stürmt zur Tür. Doch es ist Iris, die etwas früher kam, um mir zur helfen. Kurz nach drei klingelt es wieder. Jetzt aber. Der Opa! Nein, es ist Josi. Meine zweite Hilfskraft.^^ Die beiden helfen mir, den Tisch zu decken. Die nächsten Gäste treffen nach und nach ein. Doch immer noch kein Opa. *g* Haha, der Opa kommt halt gerne zu spät.
Schließlich ist er da. Um 16.00 Uhr dann eröffnen wir die Kaffeetafel. Das Foto kennt ihr ja schon.^^


Und nun stelle ich Euch vor, was es gab.
Im Grunde genommen habe ich alles schon einmal gebacken und vorgestellt. Dieses Mal konnte
ich jedoch die Erfahrungen der ersten Backrunde mit einfließen lassen und auch beim Anrichten habe ich mich bemüht, dass passende Geschirr herauszusuchen.

Pfiirsichpyramiden mit Himbeeren

Pfirsichpyramiden mit Himbeeren. Außen eine weiße Mousse mit Himbeergeist aromatisert, innen ein Kern aus Pfirsichpüree. (Rezept folgt.)

Anschnitt der Pfirsichpyramide
Yuzu-Quarktörtchen
Yuzu-Quarktörtchen. Außen eine Quarkmousse, innen ein Kern aus Yuzucreme.

Anschnitt der Yuzu-Quarkkuppel

Walnuss Chiffon Cake. Mit Bio-Walnüssen und Vollrohrzucker. (Rezept folgt.)

Er ist einfach nur super fluffig.
Heidelbeer-Vanille-Törtchen
Heidelbeer-Vanille-Törtchen. Außen eine Vanillemousse, innen ein Heidelbeerkern.

Anschnitt des Heidelbeer-Vanille-Törtchens
Der kleine braune Kuchen in der Mitte ist ein Kerzenständer in Kuchenform.^^
Haben dann auch eine Kerze reingesteckt und angezündet.

Erdbeer-Charlottchen
Erdbeer-Charlottchen. Die Erdbeerrouladenhülle ist gefüllt mit einer Zitronenmousse.

Anschnitt eines Erdbeer-Charlottchens
Kaffee-Chiffon-Törtchen
Kaffee-Chiffon-Törtchen. Der Boden ist ein Kaffee-Chiffon, die Füllung ist mit Kaffee aromatisierte Sahne. (Rezept folgt.)

Als Gäste sind gekommen: Meine Eltern, meine Schwester mit ihrem süßen Baby und meine Freundinnen Iris, Elisabeth mit Mann, Kathrin, Akiko und Josi.
(Bei mir ist es üblich, dass ich Familie und Freunde zusammen einlade.)

Und sie kamen nicht mit leeren Händen. Nachdem alle sich durchprobierten hatten und ich Gewissheit hatte, dass es allen schmeckte, konnte ich mich mit Ruhe und natürlich auch großer Vorfreude ans Geschenke auspacken machen. So viele schöne Sachen.

Zuerst einmal bekam ich ganz fantastische Karten. Vielen dank liebe Cori und liebe Sarah!

Geburtstagskarten
Die Pinguinkarte ist von Cori. Cori und ich finden Pinguine ja so süß. So eine schöne Karte.
Die in der Mitte ist von Akiko. Von ihr bekomme ich immer ganz tolle japanische Karten.
Die süße Karte rechts ist von Sarah. aaah かわいい!!!

Von meinem Papa bekam ich:


Einen ganz feinen Kristallanhänger von Meissen Porzellan. Und eine wunderschöne Kerze.

Meine Mutter beschenkte mich sehr reichlich und ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus.


Eine Strickjacke. Die Farbe ist in real eher nachtblau bis schwarz. Jetzt habe ich ein neues Lieblingsstück.^^


Eine Jacke in marineblau. Alle Anwesenden waren einhellig der Meinung, dass sie mir sehr gut steht. *freu*


Eine Brosche mit Cosmea-Motiv.


Zwei Tassen (Arita-yaki), handgefertigt und sehr kostbar, da Einzelstücke. *_*

Und als ob das alles nicht schon genug wäre ...


Ein ganzes 5 er Set (in Japan besteht ein Set immer aus fünf Teilen) mit Blumenmotiven der verschiedenen Jahreszeiten.
V.l.n.r.: Pfingstrose (Juni), Ahorn (Oktober), Kirschblüte (März), Pflaume (Februar), Glyzinie (April).
Das Set besteht aus Schälchen mit einem Teller, den man auch als Deckel nutzen kann, Stäbchenablagen und Stäbchen dazu.

Unglaublich. Doch auch die weiteren Geschenke versetzten mich ins Staunen:

Von meiner Schwester bekam ich  eine Kranzform. Juppie!


Mein Bruder und seine Frau beglückten mich mit dem Backbuch von Siefert *_*


Akiko hatte eine ganz wundervolle Idee und schenkte mir dieses T-Shirt hier:


Weitere Informationen zu dem T-Shirt findet ihr HIER.
Vielleicht findet der ein oder andere ja auch Gefallen daran. Meine Freundin Elisabeth und ihr Mann haben bereits für sich welche bestellt.
Dazu gab es noch ein Macaron Buch. Das Buch hat zwar ein niedriges Niveau, aber da ich bisher noch keine Macarons gebacken habe, hatte ich mir dieses Buch gewünscht.


Von Josi bekam ich den von mir gewünschten Kartoffelstampfer. Hätte nicht gedacht, dass mir den jemand schenkt. Bin total happy!


Damit hat sie übrigens bei meiner Mutter richtig Eindruck hinterlassen. Denn meine Mutter achtet sehr auf Qualität und der Stampfer ist schließlich von WMF. ^^
Sehr gefreut habe ich mich auch über die Blume, die mir Josi mitbrachte. Meine einzige Blume zum Geburtstag übrigens. Daher ein ganz besonderes Danke schön dafür.


Von Iris bekam ich Tellernachschub. Sie wusste, dass Fabian und ich Gefallen an der Serie Iceland Poppies von Villeroy & Boch gefunden hatten und schenkte mir daher einen weiteren.


Irgendwann, wenn wir in einer größeren Wohnung einen Esstisch haben und Platz für ein Sidebord, dann gönnen wir uns ein komplettes Set. Mal sehen, wie lange es dauert, bis wir eines finden, dass uns beiden gefällt. *g* Iceland Poppies ist leider ein Auslaufmodell. Und eigentlich stehe ich ja auf Blau. :-P

Zum Spielen kamen wir gar nicht. Normalerweise wird an meinem Geburtstag immer etwas gespielt. In der Regel mein Lieblingskartenspiel, die japanische Variante vom deutschen "Arschloch".
Aber alle unterhielten sich so angeregt oder spielten mit Kazu, dass sich gar keine Gelegenheit ergab und ich auch fast die Vorbereitungen für das Abendessen vergessen hätte.
Da jedoch alle satt waren (kein Wunder, es wurde fast das ganze Törtchenbufett geplündert :-P), war niemand böse, dass sich das Abendessen um eine Stunde verzögerte.
Abends erschien noch mein Bruder. Er kam direkt von der Arbeit. Das fand ich wirklich ganz große klasse, denn er arbeitet in Potsdam. Bis Berlin-Buch ist das eine Weltreise!
Elisabeth und Manfred (ihr Mann) verabschiedeten sich derweil. Beide haben immer etwas Probleme, wenn die Bude zu voll wird.

Zum Abendessen gab es mit Hackfleisch gefüllte Paprikaschoten nach japanischer Art in Bio-Qualität und Jaroma-Kohl mit Gemüse in Miso gebraten (ebenfalls japanische Küche). Rezepte folgen.


Als Nachtisch servierte ich Matcha Milk Purin


und Erdbeermilchgelee:


Beide Nachtische habe ich vegan gehalten bis auf das Sahnehäubchen, denn ich fand, dass in den Törtchen genug Eier und Sahne sind und wollte daher nur ganz leichte Desserts anbieten.
Auch die beiden Gerichte zum Abendessen gehören der eher leichteren Küche an und die etwas scharfe Misosauce des vegetarischen Gerichts empfanden viele als sehr angenehm nach der süßen Schlemmerei.
Ich finde es immer sehr wichtig, dass das gesamte Essen in sich stimmig ist und den Körper nicht belastet. Die Gäste sollen sich zwar satt und zufrieden fühlen, nicht aber an Völlegefühl leiden.

Nachdem auch das Abendessen gut bei meinen Gästen ankam, konnte ich endlich gänzlich entspannen und mich zurücklehnen. Zusammen mit der fleissigen Josi räumte ich die Küche auf.
Meine Eltern kümmerten sich um Kazu und brachten ihn auch zu Bett, so dass ich den Abend wirklich entspannt genießen konnte.

Schließlich verabschiedete sich meine Familie. Zuerst mein Bruder, dann meine Eltern mit meiner Schwester + Baby natürlich, so dass nur noch meine Freundinnen da waren.
Wir machten es uns gemütlich. Irgendwie kamen wir auf das Thema Fallschirmspringen und ich holte ein Album hervor von meinen Anfängen von 1985. Ach ja, damals ... *g*
Es war so gemütlich. Aber da ich leider sehr weit draußen wohne, und die Leutchen ja auch irgendwie nach Hause mussten, beschloss man, aufzubrechen. Es war ja mittlerweile auch schon halb zwölf.
Vielleicht habe ich auch zu oft gegähnt ... ^^;;

Ein schöner Geburtstag ging zu Ende. Der Abschied fiel jedoch leicht, da ich zumindest Josi, Akiko und Iris morgen beim Osechi-Essen wiedersehen würde. Aber darüber berichte ich heute nicht mehr. :-P

Kommentare:

  1. Da hast Du Dir ja wahnsinnig viel Mühe gemacht aber bei den schönen Geschenken habe sich das Deine Gäste ja verdient. Auf Deine Rezepte bin ich schon sehr gespannt. Besonders der Jaroma-Kohl klingt sehr interessant. Bei den Törtchen, da hast Du ja richtig was drauf. Ich hoffe, ich kann mir bei Dir weiter neue Ideen mopsen. ^.^

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so lecker aus, da nehm ich vom anschaun schon zu XD
    Ohja das Kartenspiel haben wir früher unendlich viel in Freistunden gespielt :) (Wovon ich in der Oberstufe irgendwie gefühlt mehr als unterricht hatte) laaaaang laaaaaaaaang ist's her :)

    AntwortenLöschen
  3. Moah Mari! Du bist ja eine Backgöttin! Diese Törtchen sehen fantastisch aus *___* Kann man dich mieten? ;p


    Wie schön, das du so reich beschenkt worden bist <3 Der Tag war ja echt toll ^-^ Du hast einen schönen Geburtstag verdient ^^

    AntwortenLöschen
  4. Also... Wenn ich jemals bei dir zum Essen, insbesondere Kaffee, kommen würde, würde ich garantiert verhungern, da ich mich niemals zwischen den ganzen Leckereien entscheiden könnte! q_____q Du bist begnadet, wenn es nur halb so gut schmeckt wie es aussieht, dann beneide ich alle deine Gäste! :D
    Schön, dass die Karte doch noch rechtzeitig angekommen ist! :3 Hatte schon Angst, dass sie zu spät kommt. >___<
    Ansonsten hast du aber wirklich wundervolle Geschenke bekommen! *____* Die Tassen und das Geschirr sind unbeschreiblich schön. <3 Aber das hast du dir auch redlich verdient!
    Ich freue mich jedenfalls für dich, dass du so einen schönen Geburtstag hattest! ^______^

    AntwortenLöschen
  5. Wow da sind meine geschenkchen echt winzig dagegen^^
    Die Törtchen sind und bleiben einfach der oberknaller, kann meinen vorrednerinnen nur mehr als zustimmen...

    AntwortenLöschen
  6. Hab grad nochmal bilder schauen müssen^^ einfach alles so herrlich hübsch...
    und kazu ist ja sooooo goldig wie er hochkonzentriert schneidet^^ zum knuddeln...was genau schnibbelt er denn? doch wohl nicht zwiebeln?...

    AntwortenLöschen
  7. Ich gab Kazu das Innere des Kohls und die aussortierten Kohlblätter zu schneiden.

    Danke schön für die Komplimente. Freu mich sehr darüber.

    AntwortenLöschen
  8. @satsuki: ich saß am anfang an der kaffeetafel und konnte mir erstmal nichts nehmen^^ konnt mich nich entscheiden^^ deine und coris karte konnt ich übrigens gut erraten

    @mari: hab ich dir eigentlich schon gesagt das der abend toll war?^^ finds süß wie du dich über deinen geburtstag gefreut hast =)

    AntwortenLöschen
  9. auch wenn ich wegen uni nicht da war schmecken kann ichs sogar übers bild XD hachja beate-sensei du bist und bleibst immernoch mein vorbild *-* vielleicht bin ich irgendwann auch mal gut in der patisserie, sodass wir zusammen backen ^-^

    AntwortenLöschen
  10. boah ich bekomm allein vom zusehn Lust auf Geburtstag! ^^ Derweil ist meiner noch ein bisschen hin xD Ich muss sagen, super leckere Backsachen und echt schöne Geschenke! Glückwunsch! :)

    AntwortenLöschen
  11. Freut mich das dir die Karte gefallen hat! ^^
    Du hast ja wirklich fabelhafte Geschenke bekommen. Ich beneide dich um das Japan Geschirr mit den Blumenmotiven. Wow... das hätte ich auch gerne, traumhaft!

    AntwortenLöschen
  12. Bei der serie iceland von villeroy&boch gibt es unterschiede....mal offene blüten mal geschlossene blüten mal halboffen usw. hast du nur welche mit den geschlossenen blüten? bei uns gibt es hier ab mai nen lagerverkauf von einem haushaltswarenladen, vielleicht werd ich fündig...;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.