Sonntag, 9. Oktober 2011

Frischkäse Mushipan


Dieses Rezept von Harumi Kurihara ist das, welches man am häufigsten findet, wenn man nach "Mushipan" im deutschsprachigen Internet sucht. Weit verbreitet ist auch die Version von Amatô. Sie gibt gleich die doppelte Menge an, nimmt etwas mehr Frischkäse, statt Weißwein Sake und hat auch noch Zitronensaft hinzugefügt.

Meine Version basiert auf dem Rezept von Kurihara-san, nur dass ich statt des Weißweins Zitronensaft nehme. Außerdem bevorzuge ich das Dämpfen.

Zutaten für etwa 8 Mushipans je nach Förmchengröße:

40 g Frischkäse (muss nicht Vollfettstufe sein)
1/2 EL Zitronensaft
1 EL Sahne
1/2 EL Pflanzenöl
etwas Vanillearoma oder Vanillezucker
2 Eier, Gr. M
40 g Zucker
50 g Mehl (405er ist ok)
1/2 TL Weinstein-Backpulver

Frischkäse (er sollte Zimmertemperatur haben) mit Zitronensaft verrühren.
Sahne, Öl und Vanille zufügen und einrühren.
Mehl und Backpulver vermischen.
Eier mit Zucker rühren, bis die Masse dicklich wird.
Mehlgemisch in die Eiermasse reinrühren.
Frischkäsemasse einrühren.
Masse in Förmchen füllen. (evt vorher einfetten) und über heißem Wasserbad bei starker Hitze um die 6 min dämpfen.
Den Deckel mit einem Tuch einschlagen, damit das Wasser vom Deckel nicht auf die Mushipan tropft.

Vorne aus dem Dämpf-Kochtopf, hinten aus der Mikrowelle

Kommentare:

  1. Haha, und ich kann keine Mushipan mehr sehen.

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, wenn man keinen Dämpfeinsatz für den Topf hat, gibt es da passende ALternativen, die man anwenden kann? Lecker sieht es aus und klingt auch so, nur wenn man nicht Dämpfen kann, wäre das sehr schade.
    Und wie sieht es mit einem Dämpfeinsatz in einem kleinen Reiskocher aus, eignet sich der? Mein Reis wird nicht so dolle in dem Ding, aber das Dämpfen war ganz ok bisher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alternative 1: Mikrowelle
      Alternative 2: Direkt im Wasserbad.
      Alternative 3: Ein Mushiki (bambuskörbchen zum Dämpfen) ist nicht teuer. Dann am besten mit dem Wok arbeiten. Soviel Wasser in den Wok füllen, dass zwischen Dämpfkorb und Wasseroberfläche mindestens 2 cm etwa Platz ist.
      Alternative 4: Im Ofen. Fettpfanne mit Wasser füllen und Förmchen hineinsetzen.

      Mit Dämpfen im Reiskocher kenne ich mich nicht aus. Rein theoretisch sollte das jedoch gehen.

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.