Samstag, 3. September 2011

Akikos Geburtstag

Am 1. September hatte Akiko Geburtstag. Sie ist Kazus Patentante.
Nachdem ich Kazu in den Kindergarten zu seinen Eisenbahnschienen brachte, fuhr ich gleich einkaufen, um Zwetschgen etc zu holen. Meine Mutter hatte sich nämlich angekündigt und ich hatte ihr versprochen, für sie Pflaumenkuchen zu backen als Dankeschön für all die schönen Sachen, die sie mir mitgebracht hat. Für meine Mutter zu backen, verursacht bei mir immer Stress, da sie so anspruchsvoll ist. Ich gab mir also viel Mühe und war dann echt erleichtert, als es ihr super lecker geschmeckt hat. Sie isst so gerne Pflaumenkuchen, mag den hiesigen aber nicht, da der Gekaufte oft so einen harten Boden hat. Japaner mögen es fluffig^^.
Da meine Pflaumen nicht für das ganze Blech gereicht haben, habe ich den restlichen Teig mit vollwertigen Kinako-Streuseln belegt. Die Streuselmischung habe ich nach einem Rezept von Amatôs Blog gemacht: http://blog.wagashi-net.de/2011/01/beerencrumble-mit-kinako/
Ich wollte schon immer mal testen, inwiefern man diese anderweitig einsetzen kann.
Und siehe da, Kazu hat gleich danach gegriffen und zwei Stück verputzt, obwohl meine Mutter für ihn Maple Chiffon mitgebracht hatte, den er sonst gerne isst. (Im Bild vorne zu sehen. Im Bild hinten rechts ist übrigens "meine" Vitrine mit meinem japanischen Geschirr zu sehen, so als Anmerkung für die, die es interessiert. :-P)


Hmmm ... ich weiß gar nicht, was aus dem Kuchen geworden ist, fällt mir dabei ein. Denn ich bin nach dem Kaffeetisch zu Akiko gefahren und erst spät wieder zu Hause gewesen. Bestimmt hat er sie abends aufgefuttert.

Bei Akiko gab es leckere vegetarische makrobiotische Küche. Mjam. Leider kein Foto gemacht, wird mir grad bewusst. Nochmals vielen Dank für den netten Abend an dieser Stelle!

Kommentare:

  1. ich liebe pflaumenkuchen^^ mir ist deine mum schon sympathisch^^ aber ich mag ihn tatsächlich sehr gerne mit dem typischen deutschen hefeboden (obwohl ich den auch schon immer eher fluffiger backe als es ihn in den bäckerläden gibt^^). muss ich jetzt morgen gleich backen...hab da jetzt lust drauf^^

    AntwortenLöschen
  2. Hehe, wollte morgen auch los und schauen, ob ich wieder Pflaumen bekomme.
    Das Rezept, nach dem ich den Pflaumenkuchen backe, ist übrigens von Dr. Oetker. Also typisch deutsch.^^
    (Buch: Backen macht Freude)

    AntwortenLöschen
  3. so der pflaumenkuchen war ein voller erfolg^^ hatte ihn mittwoch gebacken und mit zu den eltern meines freundes genommen^^ wir haben zu viert das ganze blech bis zum samstag geleert gehabt (musste als entschädigung am samstag nämlich gleich noch nen käsekuchen backen...mein freund wollte unbedingt mal wieder käsekuchen und dann bin ich mit zwetschgenkuchen daher gekommen)^^ war super lecker^^

    AntwortenLöschen
  4. Ich will auch einen Käsekuchen! ^___^
    Haha, allerdings hab ich bereits wieder Zwetschgen im Kühlschrank. Wollt ein neues Rezept ausprobieren.

    AntwortenLöschen